So mag Rosenkohl garantiert jeder: als feine Rosenkohlsuppe.

Rosenkohlsuppe mit Bacon und Croûtons

Portionen 2 Personen

Zutaten

  • 250 g Rosenkohl
  • 150 g Kartoffeln
  • 1 kleine Zwiebel
  • 500 ml Gemüsebrühe
  • 150 g Schlagsahne
  • 30 g Speck
  • 1 Scheibe Toastbrot
  • Salz, Pfeffer, Muskat

Zubereitung

  1. Den Rosenkohl putzen und ein paar der äußeren Blätter ablösen und beiseite legen. Am Ende jeden Rosenkohl in Viertel schneiden. Die Kartoffeln und die Zwiebel ebenfalls schälen und in grobe Stücke schneiden.

  2. In einem Topf 2 El Olivenöl erhitzen und das kleingeschnittene Gemüse darin andünsten. Mit Salz und Pfeffer würzen und Gemüsebrühe und Sahne zugießen. Alles zusammen aufkochen und danach abgedeckt 25 Minuten köcheln lassen.

  3. In der Zwischenzeit das Toastbrot fein würfeln und in einer Pfanne ohne Fett die Speckscheiben knusprig braten. Den Speck aus der Pfanne nehmen und die Croûtons im Bratfett kross anbraten. Den Speck in kleine Stücke schneiden oder brechen.

  4. Die Suppe nun mit einem Stabmixer pürieren und erneut mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss abschmecken. Die Suppe mit dem Speck, den Croûtons und den Rosenkohlblättern servieren.