Ein wahr gewordener Schokoladen-Käsekuchen Traum. Schön locker mit einem köstlichen Keksboden.

Schokoladen-Käsekuchen

Springform 23 cm Ø

Zutaten

  • 200 g Schokoladenkekse
  • 80 g Butter
  • 750 g Magerquark
  • 100 g Rohrzucker
  • 3 EL Mehl
  • 3 Eier (M)
  • 260 g Zartbitterschokolade

Zubereitung

  1. Den Boden der Springform mit Backpapier auslegen. Die Butter in einem Topf schmelzen. Die Kekse in einen Gefrierbeutel geben, verschließen und mit einer Teigrolle zerkrümeln.

  2. Die geschmolzene Butter mit den zerkrümelten Keksen vermischen und in die Springform füllen. Mit einem Esslöffel andrücken. Im Kühlschrank 1 Stunde kalt stellen. Die Zartbitterschokolade über einem Wasserbad schmelzen und abkühlen lassen.

  3. Den Quark zusammen mit dem Zucker und dem Mehl glatt rühren. Nacheinander die Eier je 1 Minute unterrühren. Am Ende die abgekühlte, geschmolzene Schokolade dazugeben.

  4. Die Quarkmasse auf den Keksboden füllen und glatt streichen. Im 160 °C Ober-/Unterhitze vorgeheizten Backofen ca. 60 Minuten backen.

  5. Damit die Oberfläche nicht reißt, den Ofen nach der Backzeit ausschalten und einen Kochlöffel in die Türe klemmen. Vor dem Servieren den Kuchen mit einem Messer vorsichtig vom Rand lösen.