Rhabarber Käsekuchen mit Streuseln.

Rhabarber-Käsekuchen mit Streuseln

Springform Ø 24 cm

Zutaten

Mürbteig

  • 200 g Mehl
  • 100 g kalte Butter
  • 70 g Zucker
  • 1 Ei (M)

Füllung

  • 1 kg Magerquark
  • 2 Eier (M)
  • 100 g Zucker
  • 1 Bio-Zitrone
  • 350 g Rhabarber

Streusel

  • 120 g Mehl
  • 100 g kalte Butter
  • 70 g Zucker

Zubereitung

Mürbteig

  1. Alle Zutaten für den Mürbteig in eine Schüssel abwiegen. Eine Prise Salz dazugeben und alles zusammen mit den Händen oder den Knethaken der Küchenmaschine zu einem glatten Mürbteig verarbeiten. Den Teig für 30 Minuten im Kühlschrank kalt stellen.

Streusel

  1. Die Zutaten für die Streusel ebenfalls in eine Schüssel abwiegen und mit den Händen so lange verkneten bis grobe und feine Streusel entstehen. Bis zur Verarbeitung ebenfalls kalt stellen.

Füllung

  1. In der Zwischenzeit den Rhabarber waschen, schälen und in ca. 0,5 cm dicke Scheiben schneiden. In einer Schüssel mit 2 EL Zucker vermischen und stehen lassen. Den Quark zusammen mit dem Zucker, den Eiern, der Zitronenschale und dem Zitronensaft zu einer glatten Masse verquirlen.

  1. Den Mürbteig auf einer leicht bemehlten Arbeitsfläche ausrollen. Den Boden einer Springform (24 cm Ø) mit Backpapier auslegen und den Mürbteig reinlegen. Einen Rand von 4 cm Höhe hochziehen. Zuerst die Quarkmasse einfüllen, dann mit dem abgeschütteten Rhabarber belegen. Am Ende die Streuseln gleichmäßig darauf verteilen.

  2. Den Rhabarber-Käsekuchen im 170 °C Ober-/Unterhitze vorgeheizten Backofen auf der 2. Schiene von unten ca. 55 Minuten backen. Die Streusel und der Rand sollten eine schöne goldbraune Farbe haben.

  3. Nach dem Backen den Ofen ausschalten und die Backofentüre einen Spalt öffnen. Den Kuchen so vollständig auskühlen lassen.