Herbstliche Apfeltarte mit Mandeln.

Apfeltarte mit Mandeln

Tarteform Ø 27 cm

Zutaten

Mürbteig

  • 250 g Mehl
  • 60 g Zucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 150 g kalte Butter
  • 2 EL Sahne (wahlweise geht auch Wasser)

Füllung

  • 3 Stück säuerliche Äpfel (z.B. Boskoop)
  • 2 EL Zitronensaft
  • 125 g weiche Butter
  • 50 g Zucker
  • 3 Eier (M)
  • 120 g Mehl
  • 1 TL Backpulver
  • 50 g gemahlene Mandeln
  • 4 EL Mandellikör
  • 3 EL Milch
  • 40 g Mandelblättchen

Zubereitung

  1. Für den Mürbteig Mehl, 60 g Zucker, Vanillezucker, Butter in Würfel, Sahne und 1 Prise Salz in eine Rührschüssel abwiegen. Mit den Händen so lange kneten, bis ein glatter Mürbteig entsteht. Abgedeckt für mindestens 30 Minuten kalt stellen.

  2. Für die Füllung die weiche Butter mit dem restlichen Zucker cremig rühren. Die Eier einzeln, je 1 Minute, unterrühren. Mehl und Backpulver mischen und auf die Eimasse sieben. Zusammen mit den Mandeln und dem Mandellikör und der Milch unterrühren.

  3. Die Äpfel schälen, vierteln und entkernen. Danach in dünne Scheiben schneiden und direkt mit dem Zitronensaft mischen. Die Äpfel danach unter die Füllung heben und gut miteinander verrühren.

  4. Den Mürbteig auf einer leicht bemehlten Arbeitsfläche etwas größer als die Tarteform ausrollen. Vorsichtig in die Form heben und den Rand glatt abschneiden. Die Apfelmasse auf den Mürbteig geben und gleichmäßig verteilen. Mit den Mandelblättchen bestreuen.

  5. Die Apfeltarte mit Mandeln im 180 °C Ober-/Unterhitze vorgeheizten Backofen auf mittlerer Schiene ca. 45 Minuten backen. Eventuell muss die Tarte gegen Ende mit Alufolie bedeckt werden. Sie sollte eine schön goldgelbe Farbe haben. Aus dem Ofen nehmen und auf einem Kuchengitter komplett erkalten lassen.