Peanut Butter Cookies

Peanut Butter Cookies

Zutaten

  • 225 g weiche Butter
  • 250 g Erdnussbutter (ohne Stückchen)
  • 125 g brauner Rohrzucker
  • 60 g Zucker
  • 2 Eier (M)
  • 340 g Mehl
  • 7 g Natron
  • 9 g Backpulver
  • ½ gestrichener TL Salz
  • 200 g Schokoladen Drops oder gehackte Schokolade, wenn ihr bekommt: Peanut Butter Drops

Zubereitung

  1. Die weiche Butter mit der Küchenmaschine oder dem Handrührer für 5 Minuten cremig aufschlagen. Die Erdnussbutter dazu geben und weitere 2 Minuten verrühren.

  2. Anschließend beide Zuckersorten zugeben und unterrühren. Danach die Eier nacheinander, je Ei 1 Minute, unterschlagen. Mehl, Natron, Backpulver und Salz zugeben und mit einem Teigschaber soweit unterheben, dass das Mehl gerade so weg ist. Nicht zu lange rühren. Am Ende noch die Schokolade unterheben.

  3. Auf mit Backpapier ausgelegte Backbleche mit etwas Abstand nun walnussgroße Teigkugeln setzen. Einfacher geht das mit einem Eisportionierer. Die Teigkugeln mit der Hand etwas flach drücken.

  4. Die Backbleche nun nacheinander im 175 °C Ober-/Unterhitze vorgeheizten Backofen für 10 Minuten backen. Kurz auf dem Backblech abkühlen lassen, danach auf ein Kuchengitter umsetzen. Die Kekse halten sich in einer Blechdose gut 2 Wochen.