Knackiger bayrischer Brezensalat.

Bayrischer Brezensalat

Portionen 4 Portionen

Zutaten

  • 2 Laugenbrezeln
  • 7 EL Rapsöl
  • 2 EL Butter
  • 1 Bund Radieschen
  • 400 g Rettich
  • 150 g Kirschtomaten
  • 150 g Feldsalat
  • 200 g Salatgurke
  • 2-3 rote Zwiebeln
  • 1/2 Bund Schnittlauch
  • 1 Beet Kresse
  • 1 Zitrone, Saft davon
  • 3 EL süßer Senf
  • Salz, Pfeffer

Zubereitung

  1. Die Brezeln in dünne Scheiben schneiden. Etwas Öl und die Butter in einer Pfanne erhitzen. Brezelscheiben darin knusprig braten und auf Küchenpapier abtropfen lassen.

  2. Anschließend die roten Zwiebeln würfeln, kurz in etwas Öl andünsten und zur Seite stellen zum Abkühlen.

  3. Radieschen putzen und in Scheiben schneiden; den Rettich schälen, längs halbieren und quer in dünne Scheiben schneiden oder reiben. Die Tomaten einfach halbieren. Gurke mit einem Sparschäler streifig schälen, Kerngehäuse entfernen, und in Stücke schneiden.

  4. Feldsalat waschen und trocken schleudern. Anschließend den Salat noch einmal kurz verlesen; das heißt welke Blättchen abzupfen und ggf.vorhandene Wurzeln entfernen. Schnittlauch in feine Röllchen und Kresse vom Beet schneiden.

  5. Für das Dressing den Saft einer Zitrone, mit dem Senf, Salz und Pfeffer verrühren. Etwas Rapsöl (etwa 7-8 EL) mit einem Schneebesen bis zur gewünschten Konsistenz unterschlagen.

  6. Abschließend nur noch den Salat und die Brezenscheiben in eine Schüssel geben und mit dem Dressing und Kräutern vermengen. Bestenfalls das Dressing erst kurz vor dem Servieren über den Salat geben, dann sind die Brezen noch schön kross.