Die Springerle bringe ich euch zum kulinarischen Adventskalender von kochtopf.me mit. Sie sind eine Plätzchenspezialität aus dem Süddeutschen Raum.

Schwäbische Springerle

Portionen 60 Stück

Zutaten

  • 4 Eier (M)
  • 500 g Zucker
  • 500 g Mehl
  • 1 Msp. Hirschhornsalz
  • 1/2 Bio-Zitrone
  • 2 TL gemahlener Anis
  • ganzer Anis

Zubereitung

  1. Die Eier trennen und das Eiweiß steif schlagen.  Den Zucker und die Eigelbe unterrühren. Die Schale der Zitrone abreiben und zusammen mit dem Mehl ebenfalls zugeben. Den Teig so lange bearbeiten bis er zart und geschmeidig ist.

  2. Den Teig dann etwa 1 Stunde kalt stellen. Ein Backblech mit Backpapier auslegen und kleine Häufchen mit je 8 ganzen Aniskernen auslegen. Danach den Teig in kleinen Portionen auf etwa 8 mm Dicke auswellen. Das Model mit Mehl bestäuben und gut auf den Teig drücken.

  3. Das Holzmodel wieder runternehmen und mit einem Teigrad die einzelnen Rechtecke ausschneiden. Die ausgeschnittenen Springerle nun auf die ausgelegten Anissamen setzen. Über Nacht ruhen lassen. Besonders die Oberfläche muss gut abgetrocknet sein.

  4. Den Backofen auf 140 °C Umluft vorheizen. Eventuell das Mehl abpinseln. Ca. 15-20 Minuten backen. Schöne Springerle haben eine weiße Oberfläche, gleichmäßig hohe Füßchen und einen goldgelben Boden.