Fein säuerlicher Rhabarber Streuselkuchen. Die Streusel sind mit gemahlenen Haselnüssen und Haferflocken aufgepimt.

Rhabarber Streuselkuchen

Zutaten

  • 550 g Mehl
  • 180 g Zucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 80 g zarte Haferflocken
  • 80 g gemahlene Haselnüsse
  • 120 g kalte Butter
  • 250 g weiche Butter
  • 1 kg Rhabarber
  • 20 g Weinsteinbackpulver
  • 1 Bio-Zitrone, Schale davon
  • 4 Eier (M)
  • 100 ml Milch

Zubereitung

  1. Den Rhabarber waschen, schälen und in 3 cm lange Stücke schneiden. In einer Schüssel 150 g Mehl, 80 g Zucker, die gemahlenen Haselnüsse, Haferflocken und 1 Prise Salz mischen. Die kalte Butter in kleine Stücke schneiden und alles zu einem krümeligen Teig verarbeiten. Die fertigen Streusel solange in den Kühlschrank stellen.

  2. Die weiche Butter, restlichen Zucker, 1 Prise Salz und die Zitronenschale 5 Minuten schaumig rühren. Nebenbei das restliche Mehl mit dem Weinsteinbackpulver mischen. Nun nacheinander die Eier je eine halbe Minute unter die Buttermasse schlagen. Die Mehlmischung und die Milch abwechselnd unterrühren.

  3. Ein Backblech mit Backpapier auslegen und die Teigmasse daraufstreichen. Die geschnittenen Rhabarberstückchen darauf verteilen und mit den Streuseln aus dem Kühlschrank bestreuen.

  4. Im 190 °C Ober-/Unterhitze vorgeheizten Backofen ca. 40 Minuten backen. Aus dem Ofen holen und abkühlen lassen.