Apfelriemchen. Rheinischer Apfelkuchen.

Apfelriemchen - rheinischer Apfelkuchen

Springform Ø 25 cm

Zutaten

  • 250 g Mehl
  • ½ Würfel frische Hefe
  • 50 g Zucker
  • 125 ml Milch
  • 50 g Butter
  • 710 g Apfelmus
  • 1 Eigelb (M)
  • Hagelzucker, Zitronenschale

Zubereitung

  1. Die Milch zusammen mit der Butter lauwarm erwärmen. Anschließend die Hefe reinbröckeln und verrühren. 10 Minuten gehen lassen. In der Zwischenzeit das Mehl mit dem Salz und dem Zitronenabrieb einer Zitrone in einer Rührschüssel vermischen.

  2. Die Hefemilch zur Mehlmischung geben und mit dem Knethaken alles zu einem glatten Hefeteig verarbeiten. Abgedeckt an einem warmen Ort 30 Minuten gehen lassen.

  3. Den Teig erneut kurz durchkneten und ein Drittel davon für das Gitter wegnehmen. Restlichen Hefeteig auf Springformgröße ausrollen. Die Springform mit Backpapier auslegen und den Teig reinsetzen. Den Rand auf 2 cm hochziehen. Das Apfelmus einfüllen und glatt streichen.

  4. Den übrigen Hefeteig ausrollen und entweder von Hand Streifen schneiden und als Gitter auf den Kuchen legen oder ein Gitterrädchen benutzen und das Gitter auf den Kuchen legen. 

  5. Mit dem Eigelb bestreichen und dem Hagelzucker bestreuen. Den Kuchen im 160 °C Umluft vorgeheizten Backofen für 30 Minuten backen. Er sollte eine schön goldgelbe Farbe haben. Aus dem Backofen holen und auf einem Kuchengitter komplett erkalten lassen.