Follow:
Süß - Gebacken

Wunderbare Beerenzeit – Tarte mit Johannisbeeren und Erdnussbutter

Also ich sag es euch: wenn ich mich hier und jetzt für 2 Lieblingszutaten entscheiden müsste. Dann wären es ganz klar Erdnussbutter und Johannisbeeren (in meiner Heimat auch liebevoll Träuble genannt).

Jedes Jahr zu meinem Geburtstag im April bekomme ich von meiner lieben Mutti einen soooo leckeren Träubleskuchen, mein absoluter Lieblingskuchen. Wie das geht fragt ihr euch. Ist ja im April gar keine Johannisbeersaison. Stimmt, aber deshalb friert sie jedes Jahr eine abgewogene Menge ein, um mir eine Freude zu machen.

Meine zweite Leidenschaft ist die Erdnussbutter. Wie ich euch schon mal erzählt habe, aber nur eine ganz bestimmte aus Holland. Jetzt habe ich meine zwei Lieblingszutaten mal in einer Tarte kombiniert und bin ganz begeistert. Habt ihr auch so ganz bestimmte Lebensmittel, die ihr am liebsten das ganze Jahr genießen möchtet?
Und weil die liebe Ina von Ina Is(s)t gerade ein beeriges Blogevent am Laufen hat, ist dies mein Beitrag dazu. Liebe Ina, ich hoffe die Tarte gefällt dir 🙂

Zutaten ( Tarteform Ø 24-26 cm)

– 300 g Mehl
– 50 g Zucker
– Salz
– 200 g Butter
– 385 g Johannisbeeren
– 1 EL Johannisbeergelee
– 300 g Erdnussbutter

Zubereitung

Mürbteig

Das Mehl, Zucker, 1 Prise Salz, Butter in Würfel und 2 EL kaltes Wasser so lange mit den Händen oder der Küchenmaschine kneten bis ein glatter Teig entsteht. Zu einer Kugel formen und in Frischaltefolie gewickelt mindestens 1 Stunde in den Kühlschrank legen. Ich mach den Teig auch gerne schon einen Tag früher.

Füllung

Wenn ihr frische Johannisbeeren verwendet, dann wascht sie und streift sie von den Rispen ab. Eingefrorene lasse ich immer in einem Sieb auftauen.
Den Teig auf einer leicht bemehlten Arbeitsfläche etwas größer als die Tarteform ausrollen. Vorsichtig in die Form setzten und den Rand andrücken. Je nach Tarteform müsst ihr diese davor noch einfetten. Den Teigboden mit einer Gabel mehrmals einstechen.
Die Erdnussbutter in einem Topf leicht erwärmen und auf dem Boden der Tarte verstreichen. Das Gelee ebenfalls erwärmen und mit den Johannisbeeren mischen. Auf der Erdnussbutter verteilen. Wenn ihr Teigreste übrig habt könnt ihr diese mit Ausstecher nach bearbeiten und auf der Tarte verteilen.
Im 200 °C Ober-/Unterhitze vorgeheizten Ofen 20 Minuten backen, bis der Teig eine schöne goldbraune Farbe hat.

Merken

Merken

Merken

Previous Post Next Post

Das könnte Dir auch gefallen:

6 Comments

  • Reply Ingrid -auchwas-

    Mmmh, wir lieben Tartes und diese hier ist super. Beeren sind da und das Neue Erdnuss, dass hatten wir noch nicht. Danke für die super Idee.
    Einen wunderschönen Tag und liebe Grüße
    Ingrid

    21. Juli 2016 at 8:11
  • Reply Sabrina

    Mhhh, das klingt nach einer tollen Kombination! Johannisbeeren stehen hier auch hoch im Kurs und Erdnussbutter sowieso! Ich hab ja bald Geburtstag – vielleicht finde ich noch jemanden, der mir so einen Kuchen bäckt. 😉
    LG
    Sabrina

    24. Juli 2016 at 19:51
  • Reply Ina S.

    Liebe Ines, das nenne ich mal eine abgefahrene Kombi. Klingt echt verrückt aber gut. Da muss ich mir gleich mal eine Töpfchen Erdnussbutter besorgen.
    Lieben Gruß

    24. Juli 2016 at 19:51
  • Reply münchner küche

    Ich bin gespannt ob dir die KOmbi auch so gut schmeckt. Ich fahr voll drauf ab :).

    LG
    Ines

    28. Juli 2016 at 21:04
  • Reply münchner küche

    Sag mir wo und wann. Ich bring dir die Tarte vorbei und singe dir ein Ständchen 🙂

    Liebe Grüße
    Ines

    28. Juli 2016 at 21:04
  • Reply münchner küche

    Liebe Ina,

    sag unbedingt Bescheid ob dir die Kombi auch so gut geschmeckt hat 🙂

    Liebe Grüße
    Ines

    28. Juli 2016 at 21:06
  • Leave a Reply