Follow:
Süß - Gebacken

[Gastbeitrag] Hefeschnecken mit einer saftigen Apfel-Zimt-Füllung von Cuisine Violette

Da ich mich gerade im wohlverdienten Jahresurlaub befinde, habe ich euch ein paar tolle Gäste in die Münchnerküche geholt. Den Anfang macht die liebe Jeanette mit ihrem Blog Cuisine Violette. Jeanette trifft mit ihrem Mitbringsel genau meinen Geschmack, denn ich liebe Hefeteig <3
 Hallo liebe Leser der Münchnerküche 🙂
Mein Name ist Jeanette und blogge seit fast drei Jahren auf www.cuisine-violette.com und erzähle dort von meiner großen Leidenschaft fürs Kochen und Backen. Ich wohne zusammen mit Herrn Violette und der Mieze im wunderschönen Südhessen.
Heute mache ich hier die Urlaubsvertretung für Ines, was mich wirklich total freut, da ich Ines’ Blog schon recht lange verfolge und richtig toll finde. Danke liebe Ines, dass du mir hier ein Plätzchen frei geräumt hast.
Hefeschnecken mit einer saftigen Apfel-Zimt-Füllung
Besonders am Herzen liegen mir einfache Gerichte aus saisonalen Zutaten, die wirklich jeder zu Hause nachmachen kann ohne hunderte von Spezial-Zutaten kaufen zu müssen. Mein Blog hat keine spezielle Richtung, also weder nur süß noch nur salzig oder auf eine spezielle Ernährungsform gemünzt. Es gibt sowohl Kuchen als auch Brot, hausgemachte Burger, Gerichte mit Fleisch und Fisch aber genauso vegetarische und vegane Gerichte – einfach das was mir schmeckt.
So genug geplappert.
Natürlich habe ich als verantwortungsbewusste Urlaubsvertretung auch etwas mitgebracht, und zwar etwas, dass gut in die kommende Saison passt: Ganz einfache, fluffige Hefeschnecken mit einer saftigen Apfel-Zimt-Füllung.
Hefeschnecken mit einer saftigen Apfel-Zimt-Füllung

Zutaten:

  • 75 g Butter, weich
  • 250 ml Milch
  • Ein Ei
  • 10 g Hefe, frisch
  • 75 g Zucker
  • 1/2 Tl Salz
  • 450 g Mehl (Weizen 550)

Für die Füllung

  • 4 kleine Äpfel, säuerlich
  • 2 EL g Zucker mit einem TL Zimt vermischt
  • 50g Butter, weich
  • 3 EL Puderzucker + Wasser für die Glasur

Zubereitung:

1. Die Milch leicht (!) erwärmen und die Hefe darin auflösen. Sie darf nicht höher als auf 37°C Grad erhitzt werden, da sonst die Hefe kaputt gehen kann.

2. Mehl, Zucker, Ei, Salz und die weiche Butter in eine Rührschüssel geben.

3. Das Milch-Hefe-Gemisch zu den anderen Zutaten schütten und auf der niedrigsten Stufe der Küchenmaschine kneten lassen. Der Teig ist sehr weich und löst sich auch nicht vom Schüsselrand.

4. Den Teig abgedeckt für 2 Stunden an einem warmen Ort gehen lassen (Besonders toll geht der Teig auf, wenn ihr ihn in den Backofen stellt und nur das Licht anschaltet.)

5. Den Teig nun noch einmal mit Hilfe von etwas Mehl durchkneten und anschließend quadratisch ausrollen.

6. Die Äpfel schälen und in kleine Würfel schneiden.

7. Den Teig mit der Butter bestreichen und mit der Zimt-Zucker Mischung bestreuen und die Apfelstückchen darauf verteilen.

8. Nun alles zu einer Rolle aufrollen und ca. 1,5 cm dicke Scheiben abschneiden.

9. Die Röllchen auf die Schnittkante auf ein Blech oder in eine Backform setzen und noch einmal 45 Minuten abgedeckt gehen lassen. Währenddessen den Backofen auf 190°C Ober- Unterhitze vorheizen.

10. Nun für ca. 15 Minuten backen. Achtet auf die Farbe und deckt sie ggf. etwas ab.

Nach dem Auskühlen einfach aus Puderzucker und Wasser eine Zuckerglasur anrühren und die Schnecken beträufeln. Dabei ist es wichtig, dass Ihr das Wasser teelöffelweise zum Zucker gebt.

Merken

Previous Post Next Post

Das könnte Dir auch gefallen:

1 Comment

  • Reply Leuchttage Sophia Frey

    oh, die sehen köstlich aus !
    Ich liebe solche einfachen, aber unglaublich leckeren Rezepte- gerade jetzt im Herbst geht Zimt ja immer :-)!

    love
    sophia

    24. Oktober 2016 at 19:35
  • Leave a Reply