Follow:
#wirrettenwaszurettenist, Beilagen & Dips

Rauchige BBQ Sauce

Die rauchige BBQ Sauce passt klasse zu einem Burger.

Ganz klar gehört zu einem guten Burger auch eine gute Sauce. Und genau die bekommt ihr heute von mir. Es gibt eine rauchige BBQ Sauce. Das ganze findet wieder mit der Gruppe „Wir retten was zu retten ist“ statt. Denn es ist wirklich erschreckend, wie viele Burger in allen Varianten, Chicken Nuggets und Co mittlerweile in den Supermärkten zu erhalten sind. Und dabei ist so ein Hamburger oder Cheesburger so schnell selber gemacht. Auch die Sauce dazu dauert nicht länger als gerade mal eine Stunde und schmeckt um Welten besser. Und genau um die habe ich mich heute gekümmert.

Die BBQ Sauce hat ein tolles rauchiges Aroma.

BBQ Sauce

Da ich erst vor kurzem eine Woche Urlaub auf Fuerteventura gemacht habe und dort das rauchige Paprikapulver mit dem schönen Namen Pimentón de la Vera mitgebracht habe, wollte ich das unbedingt mit verarbeiten. Bietet sich ja auch an. Es wurde aus ein paar frischen Tomaten und Gewürzen dann diese feurig scharfe (da mir der Tabasco etwas ausgerutscht ist) BBQ Sauce. Die könnt ihr nicht nur wunderbar zu eurem Burger essen, die passt auch zum Beispiel super zu einem leckeren Käsebrot.

Zutaten

– 1 Zwiebel
– 550 g Tomaten
– 3 EL Tomatenmark
– 100 ml Wasser
– 70 ml Apfelessig
– 1 EL Worcestershire Sauce
– 1 EL Zitronensaft
– 1/2 TL Tabasco
– 1 EL Dijon Senf
– 5 EL brauner Zucker
– 4 EL Zucker
– 2 EL Pimentón de la Vera „dulce“
– Salz

Zubereitung

Die Tomaten waschen, halbieren, Strunk rausschneiden und grob würfeln. Die Zwiebel ebenfalls schälen und grob würfeln. In einem Topf etwas Öl erhitzen und die Zwiebeln darin anschwitzen. Das Tomatenmark zugeben und ebefalls kurz anschwitzen. Danach können Tomaten, Apfelessig, Wasser, Tabasco, Zitronensaft und die Worcestershire Sauce ebenfalls mit in den Topf. Das ganze jetzt kurz aufkochen lassen.

Jetzt den Dijon Senf, die beiden Zuckersorten, Pimentón de la Vera hinzufügen. Mit Salz abschmecken. Abgedeckt auf kleinster Stufe 40 Minuten köcheln lassen. Die BBQ Sauce mit dem Pürierstab fein pürieren. Nochmal abschmecken und in sterilisierte Flaschen oder Gläser noch heiß abfüllen. Deckel drauf und abkühlen lassen.

Die BBQ Sauce passt auch klasse zu Käse.

Wir retten was zu retten ist

Die Aktion „Wir retten was zu retten ist“ wurde von Sina Giftigeblonde und Susi Turbohausfrau ins Leben gerufen und hat schon oft bewiesen, dass man vieles ganz einfach selber machen kann und nicht fertig gekauft werden muss, wie zum Beispiel auch meinen Obazda vom letzten Mal.

 

Darum findet ihr auch weitere Mitretter zur Burgeraktion hier:

1x umrühren bitte aka kochtopf – Der Albóndigas Burger
Anna Antonia – Sultans Burger
auchwas – Fisch Burger
Brittas Kochbuch – Lammburger
Brotwein – Cheeseburger mit Sauerteig Hamburger Brötchen – Burger Buns mit Lievito Madre
Cuisine Violette – Grundrezept Burger-Patties
Food for Angels and Devils – Alpenburger
From-Snuggs-Kitchen – Cole Slaw
genial-lecker – Hamburger nach Rike
Katha kocht! – Cheeseburger mit Guacamole
Leberkassemmel und mehr – Chili-Cheese-Burger
lieberlecker – Asia Burger
magentratzerl – Frankenburger
our food creations – Griechischer Bauern-Burger
Pane-Bistecca – Lachs – Hamburger
Paprika meets Kardamom – Der sauigste Cheeseburger ever mit der weltbesten Burgersauce
Prostmahlzeit, die Turbohausfrau – Rettungsaktion: Burger
Summsis Hobbyküche – Cheeseburger ohne Tamtam
The Apricot Lady – Cheeseburger mit karamellisierten Zwiebeln

 

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Previous Post Next Post

Das könnte Dir auch gefallen:

9 Comments

  • Reply lieberlecker

    Oh ja, diese Sauce mit der tollen Farbe passt (zu jedem Burger)!
    Her damit! 😉
    Liebe Grüsse aus Zürich,
    Andy

    14. Juni 2017 at 10:43
  • Reply Pane-Bistecca

    Saucen sind sehr wichtig. Komisch eigentlich, mein Mann liebt Saucen, nur nicht bei Burgers, da isst er sie lieber ohne. Bei mir kann nichth genug Sauce dabei sein und am liebsten bei jedem Bissen eine andere!! Deine haette vorrang und kaeme zuerst dran!

    LG Wilma

    14. Juni 2017 at 10:55
  • Reply Turbohausfrau

    Da ist noch ausreichend Pimenton vom Barcelona-Urlaub im letzten Jahr! Das ist ein Zeichen, dass diese Sauce nachgemacht werden will. 😉

    14. Juni 2017 at 12:05
  • Reply giftigeblonde

    Die hat sicher Pepp diese Sauce, und tät mir auch ohne Burger schmecken, zb zu Erdäpfeln gegrillten…hmm

    lg. Sina

    14. Juni 2017 at 15:51
  • Reply Cheeseburger mit karamellisierten Zwiebeln - The Apricot Lady

    […] lieberlecker – Asia Burger magentratzerl – Frankenburger münchnerküche – Rauchige BBQ Sauce our food creations – Griechischer Bauern-Burger Pane-Bistecca – Lachs – Hamburger […]

    14. Juni 2017 at 18:48
  • Reply Anna C.

    Eine klasse Sauce- wie lange hält die sich theoretisch?

    15. Juni 2017 at 13:12
  • Reply Dani Leberkas

    Die Sauce klingt nach meinem Geschmack 🙂 Rauchig und scharf mag ichs gern. Nur Pimentón habe ich nicht daheim, aber vielleicht könnten etwas Paprikapulver und Rauchsalz hinkümmen *grübel*

    15. Juni 2017 at 13:51
  • Reply Brotwein

    Saucen mache ich viel zu selten. Die hier ist eine schöne Anregung!

    15. Juni 2017 at 14:27
  • Reply Christina

    ohhh die BBQ Sauce sieht toll aus

    18. Juni 2017 at 19:39
  • Leave a Reply