Follow:
Herzhaft - mit Fleisch/Fisch

Bacon Jam oder Speck-Marmelade

Der perfekte Aufstrich: Bacon Jam oder auch Speck-Marmelade genannt.

Ich hätte nicht gedacht, dass ich es irgendwann noch schaffe. Doch endlich bringe ich das Rezept für einen der geilsten Aufstriche, die es für mich gibt auf den Blog. Bacon Jam oder auf deutsch auch Speck-Marmelade. Vor ein paar Jahren habe ich das erste Mal davon gehört und wusste, ich muss das unbedingt auch machen. Nachdem ich dann auf dem Blog von Jasmin von Was du nicht kennst… 2017 ein Rezept dazu fand, wollte ich nicht länger damit warten. Das Rezept ein wenig abgewandelt, ging es in der Küche los.

Bacon Jam oder Speck Marmelade

Der Duft von Bacon Jam

Nur 2 Jahre hat es also gedauert, bis das Rezept endlich fotografiert ist und verbloggt werden kann. Aber warum ist soviel Zeit vergangen? Ich liebe den Duft von angebratenem Speck wirklich. Doch leider besitzt meine Küche keine Dunstabzugshaube und damit habe ich lange mit dem Geruch zu kämpfen. Daher nutze ich meistens bei Heimatbesuchen den Herd (besser die Gunst der Abzugshaube) meiner Eltern. Kleiner, aber netter Nebeneffekt: den leckersten und am besten geräucherten Speck gibt es bei einem Metzger dort- noch dazu ist er günstiger als hier in München :-).

Doch bisher war es jedes Mal so, dass kein verschlossenes, fotografierfähiges Glas mit Bacon Jam je den Weg nach München gefunden hatte. Meistens war die Speck Marmelade viel schneller aufgefuttert als man schauen konnte. Darum habe ich diesmal einfach direkt die doppelte Menge hergestellt. Da konnte ich guten Gewissens 4 Gläschen bei meinen Eltern lassen und noch locker 5 mit nach München nehmen.

Ihr solltet die Speck Marmelade wirklich unbedingt probieren. Denn sie schmeckt nicht nur auf einem frischen Brot mit Käse super. Nein, bei Bedarf kann man sie auch gut und gerne einfach pur löffeln.

Bacon Jam oder Speck-Marmelade

Zutaten

  • 450 g Speckscheiben
  • 200 g rote Zwiebeln
  • 2 Zehen Knoblauch
  • 60 g brauner Zucker
  • 3 EL Balsamico
  • 60 ml Ahornsirup
  • 60 ml Whisky
  • ½ TL Pfeffer

Zubereitung

  1. Zwiebeln und Knoblauch schälen und fein würfeln. Den Speck ebenfalls in feine Streifen schneiden oder würfeln. In einem Topf ohne Fett scharf anbraten. Auf einem Teller mit Küchenkrepp abtropfen lassen.

  2. Das Bratfett bis auf wenige Esslöffel abschütten. Zwiebeln und Knoblauch darin anbraten. Pfeffer dazugeben und unterrühren. Mit Ahornsirup und Whisky ablöschen und unter gelegentlichem Rühren bei schwacher Hitze 5 Minuten köcheln lassen. Balsamico und Zucker dazugeben und weitere 5 Minuten köcheln.

  3. Danach den gebratenen Speck zurück in den Topf geben und alles gut miteinander mischen. 15 Minuten bei milder Hitze einköcheln lassen. Ist die Masse noch zu flüssig, lasst sie noch ein paar Minuten mehr einkochen.

  4. Die heiße Masse direkt in sterile Gläser abfüllen und verschließen. Die Speck-Marmelade kann so mindestens 3 Wochen im Kühlschrank aufgehoben werden.

Dieses Bacon Jam bzw. Speck-Marmelade müsst ihr unbedingt probieren. | www.muenchner-kueche.de #baconjam #bacon #speck #speckmarmelade #aufstrich

Previous Post Next Post

Das könnte Dir auch gefallen:

No Comments

Leave a Reply