Follow:
Süß - Gerührt

Joghurt-Terrine mit Haselnuss-Cranberry-Honigsauce

Man kennt es aus den griechischen Lokalen als Nachspeise. Ich spreche von griechischem Joghurt mit Honig und Walnüssen. Locker und leicht. Genau das Richtige nach einem deftigen Essen.

Man kann diese Nachspeise aber auch wunderbar variieren, so dass ich euch heute eine Joghurt Terrine nach griechischer Art zeige. Von der Konsistenz fast wie das italienische Panna cotta, doch lange nicht so schwer. Denn es besteht nicht nur aus Sahne, sondern zum großen Teil aus griechischem Joghurt.
Erfrischende Terrine mit Honigsauce.
Dazu noch etwas Honig, Haselnüsse und Cranberry aufkochen und fertig ist ein leichtes Sommerdessert. Und dafür müsst ihr noch nicht einmal nach Griechenland reisen, obwohl das nicht die schlechteste Wahl wäre, denn die Griechen haben eine ganz wunderbare Küche.
Die Joghurt-terrine wird mit einer Sauce serviert.

Zutaten (4 Personen)

– 4 Blatt Gelatine
– 600 g griechischer Joghurt 10 %
– 2 EL Puderzucker
– 4 EL Zitronensaft
– 7 EL Schlagsahne
– 2 EL gehackte Haselnüsse
– 2 EL Cranberrys
– 5 EL flüssigen Honig

Zubereitung

Die Gelatine in kaltem Wasser einweichen. Den Joghurt in eine Schüssel geben und mit dem Puderzucker und Zitronensaft gründlich verrühren. Die Schlagsahne in einem Topf erhitzen und die Gelatine darin auflösen. Jetzt nach und nach den angerührten Joghurt dazugeben und ordentlich miteinander vermischen. In vier Förmchen füllen und im Kühlschrank kalt stellen. Mindestens 4 Stunden, am besten über Nacht.
Die Haselnüsse grob hacken. In einer Pfanne ohne Fett anrösten, dann den Honig und die Cranberry dazugeben und miteinander verrühren.
Joghurt Terrine auf einen Teller stürzen und zusammen mit der Haselnuss-Cranberry-Honigsauce servieren.

Merken

Merken

Merken

Previous Post Next Post

Das könnte Dir auch gefallen:

No Comments

Leave a Reply