Follow:
Kuchen & Kekse

Mohnkuchen mit Johannisbeeren

Saftiger Mohnkuchen mit frischen Johannisbeeren.

Dass ich ein riesen Fan von Johannisbeeren bin, hab ich euch bereits beim Johannisbeerkuchen aka Träubleskuchen erzählt. Und so ist es nicht sonderlich wunderlich, dass ich euch heute ein weiteres Rezept mit den feinen säuerlichen Beerchen präsentiere. Mohnkuchen wäre hier das Zauberwort.

Zu dem saftigen Mohnkuchen passen die säuerlichen Johannisbeeren einfach perfekt.

Ich und meine Zähne haben ein Herz für die kleinen blauen Kügelchen. Egal ob auf Brötchen, in saftigen Hefeschnecken oder wie hier im Kuchen. Es muss und darf immer gerne Mohn sein. Auch wenn er danach, zum Leidwesen für meine Mitmenschen, immer so schön die Zähne schmückt. Da muss man aber durch, denn sonst würde man oft genug tolle Sachen verpassen. Ich hab für den Mohnkuchen die Mohn-Back-Masse selber hergestellt. Das geht super fix und ihr könnt den Zucker, im Gegensatz zum Fertigprodukt, gut reduzieren.

Zutaten (Ø 24 cm)

– 125 g weiche Butter
– 200 g Mehl
– 500 g Johannisbeeren
– 250 g Zucker
– Schale einer Zitrone
– 2 Eier (M)
– 1/2 Päckchen Backpulver
– Salz
– 130 g gemahlener Mohn
– 200 ml Milch
– 1 Päckchen Vanillezucker
– 1 TL Zimt

Zubereitung

Zuerst wird das Mohn Back zubereitet. Dafür 200 ml Milch mit 100 g Zucker, dem Vanillezucker und dem Zimt aufkochen. Den Mohn einrühren und unter ständigem rühren etwas einkochen lassen. Danach bei Seite stellen und abkühlen lassen.

Die Johannisbeeren waschen und am besten mit einer Gabel in ein Sieb von den Rispen streifen. Im Sieb noch weiter abtropfen lassen. In der Zwischenzeit die weiche Butter mit den restlichen 150 g Zucker, der abgeriebenen Zitronenschale und 1 Prise Salz cremig schlagen. Die Eier nun einzeln, jeweils 1 Minuten, unterrühren.

Das Mehl mit dem Backpulver mischen und abwechselnd mit dem Mohn Back unter die Buttermischung rühren. Den Boden einer Springform mit Backpapier auslegen und den Teig in die Springform füllen. Glatt streichen und 400 g der gewaschenen Johannisbeeren darauf verteilen. Teilweise leicht eindrücken.

Im 175 °C Ober-/Unterhitze vorgeheizten Backofen den Kuchen für ca. 50 Minuten backen. Er sollte eine schöne goldbraune Farbe haben und in der Mitte nicht mehr zu stark wackeln.

Den Kuchen auf einem Kuchengitter auskühlen lassen. Vom Rand lösen und den Springformrand entfernen. Dann komplett auskühlen lassen. Die restlichen Johannisbeeren zur Deko auf dem Kuchen verteilen und wenn gewünscht mit Puderzucker bestäuben.

Merken

Merken

Merken

Merken

Previous Post Next Post

Das könnte Dir auch gefallen:

2 Comments

  • Reply Karin

    AAAAAHHHH…Ines, hör auf! Wann soll ich denn das alles backen????
    So viele tolle Inspirationen und so wenig Zeit. 😉

    19. Juli 2017 at 17:33
    • Reply Ines

      Ich kann dir ja einfach jede Woche Bescheid geben, was für einen Kuchen ich backe und du holst dir dann Sonntags immer 2 Stückchen ab. Deal? 😀

      20. Juli 2017 at 13:12

    Leave a Reply