Follow:
Kuchen & Kekse

Johannisbeerkuchen oder der weltbeste Träubleskuchen

Johannisbeerkuchen mit Baiser.
Mein absoluter All-Time-Favorit unter den Kuchen ist der Johannisbeerkuchen. Bei uns im Schwabenland wird er Träubleskuchen genannt. Jedes Jahr im Sommer muss meine Mutter 1 Kilo der Früchte einfrieren, damit es den Kuchen an meinem Geburtstag im April geben kann, denn leider ist da keine Johannisbeerzeit.
Ich mag das säuerlich-süße am Johannisbeerkuchen. Bei uns im Schwabenland heißt der Kuchen Träubleskuchen.
Denn wir dürfen uns immer noch, trotz der wachsenden Alterszahl, jedes Jahr einen Geburtstagskuchen und ein Geburtstagsessen wünschen. Bei mir fällt dieser Wunsch jedes Jahr gleich aus. Ich möchte unbedingt genau diesen Träubleskuchen haben. Ich mag das säuerliche-süße einfach so gerne. Genauso gibt es übrigens ganz unabhängig vom Wetter bei mir auch immer einen schwäbischen Sauerbraten. Denn, oh Wunder, auch hier steh ich auf die säuerliche Sauce 🙂 Dazu ein paar selbergemachte Spätzle und Butterbrösel und perfekter könnte mein Geburtstag nicht sein.

Die schönen roten Träuble sind für den Johannisbeerkuchen.

Zutaten (32 Ø Form)

– 250g Mehl
– 1 Ei
– 60g Zucker
– 80g Butter
– 2 TL Backpulver
– paar EL Milch
– Zitronenschale
– 1 kg Johannisbeere
– 4 EL Zucker
– 6 Eiweiß
– 180g Zucker
– 180g gemahlene Mandeln
– Zitronenschale

Zubereitung

Mehl, Ei, Zucker, Butter, Backpulver und Zitronenschale zu einem Teig verarbeiten. Dabei soviel Milch zuschütten dass er schön geschmeidig ist. In Frischhaltefolie einwickeln und 30 Minuten kalt stellen.
In der Zwischenzeit die Johannisbeeren waschen und in eine Schüssel abzupfen. Mit 4 EL Zucker bestreuen und ziehen lassen. Die 6 Eiweiß steif schlagen. Zucker unter den Eischnee rühren. Mandeln und Zitronenschale vorsichtig unterheben.
Die Springform fetten, den Teig ausrollen und hineinlegen. Die Hälfte der Eischneemasse auf den Teig geben und die abgetropften Johannisbeeren darauf verteilen. Nun den Rest Eischnee auf die Johannisbeeren geben.
Den Kuchen bei 180 °C Ober- /Unterhitze 40-50 Minuten backen. Die Masse muss schön goldbraun sein. Eventuell abdecken und weiterbacken.

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Previous Post Next Post

Das könnte Dir auch gefallen:

No Comments

Leave a Reply