Follow:
Süß - Gebacken

Amerikaner mit Zuckerguss und Schokolade

Amerikaner sind ein Feingebäck. Halb mit Zuckerguss, halb mit Schokoladenguss bestrichen.

Also irgendwie hatte ich eine, wenn auch zum Glück nur sehr sehr kurze, Schreibsperre. Dabei habe ich doch noch ein paar Rezepte, die ich euch zeigen möchte. So wie diese Amerikaner zum Beispiel. Halb mit Zuckerguss, halb mit Schokolade. Wenn man dann aber vor dem Rechner sitzt und es mag einem einfach nichts einfallen, dann bringt das eben auch nichts. Da können Bilder und Rezept fertig sein, den Beitrag veröffentlichen geht dann aber trotzdem nicht. Wie damals schon bei den russischen Brezeln bzw. der Olgabrezel geschrieben, war auch dieses Gebäck ein „heimlicher“ Kauf beim Bäcker (ich sollte mir mal ernsthaft Gedanken darüber machen, warum ich das getan habe).

Warum nicht mal einen Amerikaner zum Kaffee. Schmeckt genau so gut wie ein Stück Kuchen.

Ich weiß allerdings noch, dass die Schule so deutlich leichter zu ertragen war. Und wenn das mal kein handfester Grund war, dann weiß ich auch nicht. Bei unserem Bäcker gab es die immer schon mit zweierlei Guss, Halb/Halb, während man sich bei anderen immer zwischen Schokolade und Zuckerguss entscheiden musste. Das hätte ich nie können, denn ich mag beides gleich gerne. Welchen Guss mögt ihr am liebsten auf einem Amerikaner. Schokolade oder Puderzucker?

Amerikaner mit Zuckerguss und Schokolade

Portionen 12 Stück

Zutaten

Amerikaner

  • 75 g weiche Butter
  • 50 g Zucker
  • 2 Eier (M)
  • 250 g Mehl
  • 3 TL Backpulver
  • 115 ml Milch
  • 1 Bio-Zitrone

Guss

  • 120 g Puderzucker
  • 3-4 EL Zitronensaft
  • 125 g Zartbitterschokolade
  • 1 TL neutrales Öl

Zubereitung

Amerikaner

  1. Die weiche Butter zusammen mit dem Zucker cremig hell aufschlagen. Die Eier nacheinander, jeweils 1 Minute, unterrühren. Schale der Zitrone, Mehl und Backpulver vermischen und zusammen mit der Milch abwechselnd unter die Buttermasse rühren. 

  2. Auf zwei Stück Backpapier mit Hilfe eines Glases (oder etwas anderem Runden) Kreise von etwa 8 cm Ø malen. Genug Abstand dabei halten, da die Amerikaner beim Backen noch auseinanderlaufen. 

  3. Den fertigen Teig in einen Spritzbeutel mit Lochtülle füllen und die vorgemalten Kreise damit ausfüllen. Die Backbleche nacheinander im 180 °C Ober-/Unterhitze vorgeheizten Backofen ca. 10 Minuten backen. Die Amerikaner sollten nur ganz leicht braun sein. Auf einem Kuchengitter komplett auskühlen lassen

Guss

  1. Zuerst den Puderzucker mit 3 EL Zitronensaft zu einem zähen Guss anrühren. Eventuell noch Puderzucker oder Zitronensaft zugeben. Die flache Seite der Amerikaner damit bis zur Hälfte einstreichen und kurz trocknen lassen.

  2. Die Schokolade über einem Wasserbad langsam schmelzen. Am Ende das Öl zugeben und unterrühren. Die andere noch freie Hälfte der Amerikaner damit ebenfalls einstreichen und trocknen lassen.

Schmecken wie vom Bäcker: Amerikaner mit Zucker- und Schokoladenguss. | www.muenchner-kueche.de #amerikaner #gebäck #schokolade

Previous Post Next Post

Das könnte Dir auch gefallen:

1 Comment

  • Reply Karin

    Hm…Amerikaner habe ich schon lange nicht mehr gegessen! Auch wenn ich Schokolade sehr gerne mag, würde ich aber lieber einen mit Zuckerguss nehmen – der Kindheitserinnerungen zuliebe!

    8. Mai 2018 at 17:42
  • Leave a Reply