Follow:
Kuchen & Kekse

Brombeertorte mit Cassis aus dem Kühlschrank

Eine feine Brombeertorte. Entstanden im Kühlschrank.

Heute mache ich mal ein paar Geständnisse zum Sommer und erzähle, warum diese Brombeertorte dabei rausgekommen ist. Nach diesem Beitrag bekomm ich dann sicherlich von dem ein oder anderen einen auf den Deckel für meine Aussage 😉 Denn hiermit gestehe ich: ich bin absolut kein Sommertyp.

Die Brombeertorte hat einen knusprigen Schokoladenboden. Außerdem wird sie ganz ohne Backen hergestellt.

Ich hasse nichts mehr als nach dem Duschen sofort wieder zu schwitzen, wegen Hitze nicht ein- bzw. durchschlafen zu können oder noch schlimmer, wegen Essen zu schwitzen. Genau darum geh ich auch gerne erst Ende September, Anfang Oktober in den Urlaub. Da sind die Temperaturen auch tagsüber schön angenehm und je nachdem wohin man geht, kann man auch noch im Meer baden. Aufs Backen mag ich eigentlich trotzdem nicht verzichten. Doch manchmal, da möchte ich den Backofen wirklich nicht anwerfen, da es viel zu unangenehm in der (Dach)Wohnung ist und dann „backe“ ich einfach im Kühlschrank. So ist auch neulich der No Bake Kuchen mit Blaubeeren und Heidelbeeren entstanden.

Jetzt so ein Stückchen von der Brombeertorte aus dem Kühlschrank. Das wäre es.

Da lob ich mir doch den Herbst/Winter/Frühling. Da dreh ich die Heizung auf wenn es mir zu kalt ist oder zieh noch einen Pulli drüber. Da kann ich alles essen ohne ins Schwitzen zu geraten. Und Nein, ich bin definitiv nicht der Typ, der bei zu großer Hitze eh keinen Hunger verspührt und dem dann ein paar Schnitz Wassermelone reichen. Was ich dennoch am Sommer schätze, ist einfach die Vielfalt an Obst und Gemüse. Ja, das fehlt mir tatsächlich in den anderen Jahreszeiten. Und genau darum gibt es heute ein weiteres Rezept mit frischen Beeren für euch.

Zutaten (Ø 20 cm Springform)

– 75 g Butter
– 30 g Vollmilchschokolade
– 150 g Schoko Cookies
– 500 g Brombeeren
– 50 g Puderzucker
– 4 EL Cassis Likör
– 5 Blatt weiße Gelatine
– 250 g Quark 20%
– 300 g Schlagsahne

Zubereitung

Den Boden der Springform mit Backpapier auslegen. Die Schoko Cookies in einen Gefrierbeutel geben, mit einem Verschluss schließen und mit dem Wellholz zu feinen Krümeln verarbeiten. Die Butter und Schokolade in einem Topf bei schwacher Hitze schmelzen. Mit den Krümeln vermischen und den Boden damit auskleiden. Im Kühlschrank 30 Minuten kalt stellen.

In der Zwischenzeit die Brombeeren waschen und ein paar davon zur Seite legen. In einem hohen Gefäß mit dem Puderzucker und dem Cassis Likör pürieren. Wer mag, kann das Ganze noch durch ein Sieb streichen. Die Gelatine in kaltem Wasser einweichen.

5 Esslöffel der pürierten Brombeeren in einem Topf erhitzen. Die restliche Masse zusammen mit dem Quark in einer Schüssel verrühren. Die gut ausgedrückte Gelatine in den heißen Brombeeren auflösen und alles zusammen zu der restlichen Quark-Brombeer-Masse geben und gut unterrühren. Jetzt die Sahne steif schlagen und ebenfalls vorsichtig unterheben.

Die Masse auf den ausgekühlten Schokoboden füllen und glatt streichen. Jetzt weitere 3 Stunden kühlen oder am besten über Nacht. Mit einem scharfen Messer am Rand entlangfahren und die Form öffnen. Die beiseitegelegten Brombeeren darauf verzieren und ein Stück genießen.

 

Und weil es so toll zum aktuellen Blogevent von Sarah von Das Knusperstübchen passt, steuere ich die Brombeertorte noch dazu bei.

Brombeertorte für das Blogevent von Sarah.

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Previous Post Next Post

Das könnte Dir auch gefallen:

2 Comments

  • Reply Sarah

    Liebe Ines,
    was für ein schönes Törtchen. 🙂 Vielen lieben Dank für Deinen zuckersüßen Beitrag.
    Liebste Grüße
    Sarah

    4. September 2017 at 13:07
    • Reply Ines

      Lieben Dank Sarah. Das Törtchen habe ich gerne zu deinem Event beigesteuert.
      Liebe Grüße,
      Ines

      13. September 2017 at 13:26

    Leave a Reply