Follow:
Drinks

Orangen-Bananen-Apfel-Smoothie

Ein Orangen-Bananen-Apfel-Smoothie kann einen guten Energieschub liefern.

Wer hätte gedacht, dass ich mal ein Rezept zu einem Orangen-Bananen-Apfel-Smoothie verbloggen würde. Ich bin eigentlich kein großer Fan von Smoothies, schon gar nicht von grünen Smoothies. Ich esse das Obst oder Gemüse in der Regel lieber im Ganzen. Allerdings hätte ich auch nicht gedacht, dass ich mich in diesem Leben überhaupt noch einmal in einem Fitnessstudio anmelde. Ich hatte bereits zwei kläglich gescheiterte Versuche hinter mir. Jeweils mit einem ordentlichen Abstand dazwischen. Mal die günstige Variante, mal extra etwas teurer und mehr „Luxus“ mit im Vertrag, damit ich vielleicht, aus Trauer über das schöne Geld, doch trainieren gehe. Beide Varianten haben leider nicht wirklich gezogen und am Ende war ich immer über lange Zeit passives Mitglied und habe ohne auch nur einen Schweißtropfen zu verlieren mein Geld dort gelassen.

Der perfekte Frühstücksersatz: Orangen-Bananen-Apfel-Smoothie. Die volle Power an Vitaminen.

Doch mittlerweile bin ich seit September 2017 wieder in einem Fitnessstudio angemeldet und habe sogar „Spaß“ daran. Irgendwas muss man ja zum Ausgleich für den Bürojob tun. Und so hatte ich neulich, als ich einen Tag frei hatte und freiwillig ins Fitnessstudio gegangen bin doch tatsächlich mal Lust auf einen Obst-Smoothie. Wohl war! 🙂 Ich weiß nicht woher es kam, aber ich wollte es einfach mal ausprobieren. Da saß ich dann, meinen Orangen-Bananen-Apfel-Smoothie schlürfend, nach dem Fitnessstudio und fand mich ganz schön sportlich. Dieses Gefühl hat genau so lange angedauert, bis ich mir 3 Stunden später eine Portion Nudeln mit Pesto gegönnt habe (aber schließlich war ich ja morgens auch schon im Sport) 😉

Orange-Banane-Apfel-Smoothie

Portionen 1 Portion

Zutaten

  • 180 g Apfel
  • 110 g Banane
  • 2 Orangen, Saft davon
  • 1 Blutorange, Saft davon
  • 80 ml Milch

Zubereitung

  1. Den Apfel, wenn gewollt, schälen und kleinschneiden. Die Banane ebenfalls schälen und kleinschneiden. Die beiden Orangen und die Blutorange auspressen (es sollten insgesamt 150 ml Saft sein).

  2. Das kleingeschnittene Obst zusammen mit dem Orangensaft und der Milch im Mixer oder mit dem Stabmixer pürieren.

Erfrischender und gesunder Orangen-Bananen-Apfel-Smoothie. Der perfekte Vitaminkick | www.muenchner-kueche.de #smoothie #obst #orange #banane #apfel

 

 

Previous Post Next Post

Das könnte Dir auch gefallen:

3 Comments

  • Reply Die Küchenwiesel

    Die Kombination klingt mega lecker. 🙂 Die probieren wir auch gerne mal aus. 🙂

    lg Anna und Martin

    21. Februar 2018 at 18:38
  • Reply Blutorangentarte mit Orangenkaramell | Feed me up before you go-go

    […] langen Winter nicht nur in Form einer Blutorangentarte mit Orangenkaramell, sondern auch als Salat, Smoothie oder Pfannkuchen deutlich erträglicher. Und wenn gar nichts mehr hilft, gibt es ja noch […]

    28. Februar 2018 at 10:24
  • Reply Weniger ist lecker! 17 Smoothies mit nur 5 Zutaten

    […] An Blutorangen muss man sich erstmal rantasten. Wie gut, dass Ines dieses Rezept ersonnen hat. Da kommen die herben Orangen dank Banane, Apfel und einem Schuss Milch gleich etwas sanfter daher. Zum Rezept […]

    5. März 2018 at 16:50
  • Leave a Reply