Follow:
Süß - Gebacken

Powidl (Zwetschgenmus) aus dem Ofen

Das Zwetschgenmus oder Powidl ist ein fantastischer Aufstrich.

Solltet ihr in den nächsten Tagen noch ein wenig Zeit haben, dann macht euch unbedingt noch auf die Suche nach den letzten Zwetschgen dieser Saison. Denn damit könnt ihr dieses schmackhafte Powidl, oder auch Zwetschgenmus genannt, herstellen. Leider kommt das Rezept erst jetzt, da ich vor dem Urlaub einfach keine Zeit mehr hatte, um noch ein paar Fotos zu machen. Auf der Suche nach einer Handvoll Zwetschgen für das Foto bin ich beim türkischen Gemüsehändler um die Ecke fündig geworden. Es gibt also noch welche.

Feinstes Powidl aus dem Backofen.

Powidl aus dem Backofen

Nun esse ich so gar keine Marmelade zum Frühstück. Warum mache ich dann ein Zwetschgenmus und verblogge es auch noch? Ich backe einfach super gerne damit und liebe den Geschmack in Süßspeisen. Geplant sind unter anderem ein paar Germknödel mit Vanillesauce. Doch auch der Grieß-Gugelhupf mit Zwetschgenmus wird demnächst nochmal gebacken. Außerdem werde ich auch das ein oder andere Glas verschenken.

Powidl / Zwetschgenmus aus dem Backofen

Zutaten

  • 2 kg Zwetschgen
  • 100 g Zucker
  • 40 g Apfelessig
  • 1 Msp. gemahlene Nelke, Zimt
  • 30 ml Rum

Zubereitung

  1. Die Zwetschgen waschen, halbieren und entkernen. In einen Bräter oder ofenfeste Form geben. 30 ml Wasser, Zucker, Apfelessig und die Gewürze dazugeben.

  2. Im 150 °C vorgeheizten Backofen auf der 1. Schiene von unten für 4 Stunden einkochen. Dabei gelegentlich umrühren.

  3. Den Bräter aus dem Backofen holen und die Zwetschgen mit einem Pürierstab fein pürieren. Den Rum dazugeben und auf dem Herd aufkochen lassen (sollte die Masse noch zu flüssig sein, ein paar Minuten länger einkochen lassen).

  4. Das heiße Zwetschgenmus direkt in sterile Gläser füllen und komplett erkalten lassen.

Powidl oder auch Zwetschgenmus ist nicht nur ein leckerer Aufstrich sondern auch die perfekte Füllung für Germknödel. | www.muenchner-kueche.de #powidl #zwetschgenmus #zwetschgen #aufstrich

Previous Post Next Post

Das könnte Dir auch gefallen:

No Comments

Leave a Reply