Follow:
Süß - Gebacken

Heidelbeer-Tartelettes mit Baiser

Hübsche Heidelbeer-Tartelettes mit Baiserhaube.

Ein letztes kleines Aufbäumen mit diesen Heidelbeer-Tartelettes. Damit verabschiede ich mich von diesem teilweise viel zu heißen Sommer und schippere in Richtung Herbst. Trotz Herbst- bzw. Wintertyp wird mir natürlich das ein oder andere an den warmen Temperaturen fehlen. Das gebe ich aber gerne auch offen zu. Natürlich liebe ich es, im Sommer die Grillabende mit Freunden zu verbringen. Und bis weit über Mitternacht im T-Shirt draußen sitzen zu können. Genau so gerne gehe ich mit selbst mitgebrachtem Essen in den Biergarten und verbringe dort einen schönen und entspannten Feierabend. Ich hab auch einen deutlich größeren Gefallen an meiner Schuhauswahl bei Sonnenschein, denn die ist größer als nur das eine Paar Winterstiefel. Ich liebe es, mir nach einem langen Spaziergang, sehr gerne im kühlen Nymphenburger Schlosspark, als Belohnung ein Eis zu holen. Und hey, wer mag es nicht, an einem lauen Sommerabend beim Italiener um die Ecke auf der großen Terrasse zu sitzen und einen Aperol Spritz und eine köstliche Pizza zu genießen.

Fruchtige Heidelbeer-Tartelettes mit Baiser.

Feine Heidelbeer-Tartelettes mit Baiserhaube

Ja ok, wenn man die Punkte oben so liest, dann mag ich den Sommer wohl doch ein bisschen mehr als ich zugeben mag.  Aber eben nur ein bisschen. Und bevor der Sommer sich in den nächsten Tagen dann wohl ganz verabschieden wird, gibt es noch eine kleine Leckerei mit Waldheidelbeeren. Zugegeben, ich habe sowieso die tiefgekühlte Variante verwendet, das mindert den Geschmack aber so überhaupt nicht. Und wenn ihr öfters auf einen Wochenmarkt kommt als ich, dann greift gerne bei den frischen Beeren zu. Das funktioniert genauso gut. Mit diesem Rezept für fruchtige Heidelbeer-Tartelettes sage ich dem Sommer jetzt also mal leise ade… 🙂

Heidelbeer-Tartelettes mit Baiser

Zutaten

Mürbteig

  • 125 g Butter
  • 250 g Mehl
  • 1 Ei (M)
  • 50 g Puderzucker

Füllung

  • 1 Päckchen Vanille-Puddingpulver
  • 50 g Zucker
  • 350 ml Traubennektar
  • 300 g TK-Waldheidelbeeren

Baiser

  • 1 Eiweiß (M)

Zubereitung

  1. Für die Tartelettes alle Mürbteigzutaten und 1 Prise Salz in eine Rührschüssel geben und zügig mit den Händen zu einem glatten Teig kneten. Den Teig auf einer leicht bemehlten Arbeitsfläche 2 mm dick ausrollen. Auf Größe der Mulden eines Muffinblechs ausstechen und die Teigkreise reinsetzen. Muffinblech danach mindestens 1 Stunde kalt stellen.

  2. Nach 1 Stunde die Tartelettes im 180 °C Ober-/Unterhitze vorgeheizten Backofen für ca. 10-15 Minuten backen. Sie sollten eine schöne goldbraune Farbe haben. Form aus dem Ofen holen und auf einem Kuchengitter abkühlen lassen. Danach die Tartelettes aus der Muffinform holen und komplett erkalten lassen.

  3. In der Zwischenzeit das Puddingpulver mit 25 g Zucker mischen und mit 100 ml Traubennektar glatt rühren. Den restlichen Nektar aufkochen, Puddingpulver einrühren und die gefrorenen Waldheidelbeeren unterheben. Alles zusammen 1 Minute aufkochen lassen.

  4. Den lauwarmen Heidelbeerpudding in die kalten Tartletteformen füllen. Das Eiweiß mit einer Prise Salz steif schlagen. Danach 30 g Zucker vorsichtig einrieseln lassen und zu festem Baiser schlagen. In eine Spritztülle füllen und dekorative Tupfen auf die Heidelbeermasse spritzen. Entweder mit einem Gasbrenner oder auf oberster Schiene unter dem Backofengrill abflämmen.

Fruchtige Heidelbeer-Tartlettes mit Baiser. Die sind nicht nur hübsch anzuschauen, sondern schmecken auch verdammt gut. | www.muenchner-kueche.de #heidelbeeren #blaubeeren #tartelettes #törtchen #gebacken #süßesstückchen

Previous Post

Das könnte Dir auch gefallen:

No Comments

Leave a Reply