Follow:
Herzhaft - Vegetarisch

Griechisches Tsatsiki – einfach selbstgemacht

Griechischer Tsatsiki Dip.

Tzatziki, Tsatsiki, Zaziki! Wie auch immer ihr es nennen wollt, es ist ein super simpler Dip mit wenigen Zutaten aus Griechenland. Laue Sommerabende verbracht unter einer Pergola bewachsen mit Weinreben, köstlichem Hauswein im kühlenden Krug. Dazu mehrere Teller vor sich stehend mit griechischen Meze. Dicke weiße Bohnen in Tomatensauce, gefüllte griechische Weinblätter, Taramas, Meeresfrüchtesalat und natürlich Tsatsiki. So und nicht anders verbringe ich die letzten drei Jahre am liebsten meinen Resturlaub, den ich immer bis spätestens Ende April abfeiern muss. Eine Woche vollkommene Entspannung auf Kreta, bei Thessaloniki oder Rhodos. Dieses Jahr leider storniert, wird der Tsatsiki nun zu Hause selber hergestellt und genossen. Die Temperaturen die letzten Tage passen ja schon ganz gut (wenn mir auch viel zu heiß und im April in Griechenland deutlich angenehmer). Nur der Pool, der lässt sich leider nur in Form eines Putzeimers mit kaltem Wasser ersetzen. 

Einfaches Rezept für selbstgemachten Tsatsiki – Kalí órexi

Wer keinen aufwendigen Dip machen möchte oder wenig Zeit hat, der ist mit Tsatsiki bestens bedient. Ihr braucht gerade mal griechischen Joghurt (den bekommt ihr in jedem Supermarkt oder griechischem Gemüseladen), eine Salatgurke, Knoblauch und etwas Zitronensaft. Olivenöl und Salz hat man sowieso immer im Haus. Die Gurke solltet ihr allerdings entwässern, da der Dip sonst zu flüssig werden würde. Wer möchte, kann dazu zusätzlich die Gurkenkerne entfernen, zum Beispiel mit einem Teelöffel. Ich mach das allerdings nicht und verwende lieber alles von der Gurke. Presse sie dafür aber mehrmals und kräftig aus. Außerdem würde ich den Zaziki nach Zubereitung mindestens eine Stunde ziehen lassen und dann eventuell nochmal mit etwas Salz nachwürzen. Und dann steht einem tollen Dip-Erlebnis nichts mehr im Weg.

Und da die Gurke gerade Saison hat, ist dies natürlich mein Beitrag zum „Saisonal schmeckts besser – Der Foodblogger Jahreskalender“. Weitere schöne Beitrage dazu findet ihr nach dem Rezept.

Tsatsiki oder auch Zaziki kann mit wenigen Zutaten ganz einfach selbergemacht werden.

Griechisches Tsatsiki

Zutaten

  • 500 g griechischer Joghurt
  • 1 Salatgurke
  • 3 Zehen Knoblauch
  • 15 ml Olivenöl
  • ½ Bio-Zitrone
  • Salz

Zubereitung

  1. Die Gurke schälen und grob raspeln. In ein feines Haarsieb geben und mit Salz bestreuen. Anschließend durchrühren und 30-60 Minuten stehen lassen.

  2. In der Zwischenzeit das Joghurt glatt rühren. Die Knoblauchzehen schälen und zum Joghurt pressen. Die Gurke immer wieder zwischendurch auspressen (z.B. mit einem Löffelrücken gegen das Sieb drücken).

  3. Die ausgedrückte Gurke nun ebenfalls zum Joghurt geben und zusammen mit etwas Zitronensaft und dem Olivenöl gut verrühren. Dip eine Stunde ziehen lassen und danach final mit Salz abschmecken.

Weitere saisonale Rezepte findet ihr hier:

Dinnerumacht Nektarinen-Halloumi Spieße mit Tomaten-Spinat Salat | Möhreneck Tomaten-Tarte | Volkermampft Sommerliche Joghurt-Gurkengazpacho mit Minze | evchenkocht Tagliatelle mit Wildkräuter-Pesto, gerösteten Zucchini und Mozzarella | PottgewächsBunter Gartensalat mit Quinoa | Feed me up before you go-goSchneller Brokkoli-Tahini-Salat mit Mandeln und Cranberries | Haut Gout Reh-Ravioli mit Tomatensauce | PottleckerKohlrabi-Knusper-Pommes mit Sardellen Joghurt | Obers trifft Sahne Sommerliche Pasta mit frischen Erbsen | S-KüchePan Bagnat – fantastischer Sandwich Klassiker aus der Provence | Kuechenlatein Gebratene Nudeln mit Erdnusssauce und Spitzkohl | The Apricot Lady Zucchini Rucola Salat | moey’s kitchen Sommerliche Ratatouille-Lasagne | thecookingknitter Reispfanne mit Paprika und Erbsen | LECKER&Co Vegane Brokkoli Bowl mit Ingwer-Knoblauch-Sauce | Ye Olde Kitchen Kalte Paprikasuppe mit gelben Tomaten | Ina Is(s)t Focaccia Pugliese mit Zucchini | Brotwein Pasta mit Brokkoli und Tomaten – italienisch ohne Sahne | Teekesselchen Genussblog Wilder Brokkoli mit Miso und Reis (vegan) | Jankes*Soulfood Vegetarisches Thai-Curry mit buntem Röstgemüse | pastasciutta.deKalt-warmer Caprese-Salat
Ein einfaches Rezept für selbstgemachten Tsatsiki | www.muenchner-kueche.de #tsatsiki #zaziki #dip #griechenland #meze #sommer #aufstrich #vegetarisch #münchnerküche
Previous Post Next Post

Das könnte Dir auch gefallen:

17 Comments

  • Reply Nektarinen-Halloumi Spieße mit Tomaten-Spinat Salat - Dinner um Acht

    […] S-KüchePan Bagnat – fantastischer Sandwich Klassiker aus der Provence Münchner Küche Griechisches Tsatsiki Kuechenlatein Gebratene Nudeln mit Erdnusssauce und Spitzkohl The Apricot Lady Zucchini Rucola […]

    6. August 2020 at 8:01
  • Reply Schneller Brokkoli-Tahini-Salat mit Mandeln und Cranberries | Feed me up before you go-go

    […] Pan Bagnat – fantastischer Sandwich-Klassiker aus der Provence Münchner Küche – Griechisches Tsatsiki Kuechenlatein – Gebratene Nudeln mit Erdnusssauce und Spitzkohl The Apricot Lady – […]

    6. August 2020 at 8:30
  • Reply Maja

    Perfekt, ein absolutes Grundrezept, das nirgends fehlen sollte. Muss ich auch unbedingt mal wieder selber machen 🙂

    Liebe Grüße
    Maja

    6. August 2020 at 10:23
  • Reply Eva von evchenkocht

    Hallo liebe Ines,
    ich liebe ja Tsatsiki… In rauen Mengen kann ich das essen, dippen und so! Das schmeckt wie bei dir selbstgemacht aber natürlich am allerbesten!
    Liebe Grüße,
    Eva

    6. August 2020 at 12:54
  • Reply Tagliatelle mit Wildkräuter-Pesto, gerösteten Zucchini und Mozzarella

    […] S-KüchePan Bagnat – fantastischer Sandwich Klassiker aus der Provence Münchner Küche Griechisches Tzaziki Kuechenlatein Gebratene Nudeln mit Erdnusssauce und Spitzkohl The Apricot Lady Zucchini Rucola […]

    6. August 2020 at 12:55
  • Reply Tina von LECKER&Co

    Tatziki darf bei uns zum Grillen niemals fehlen – perfekter Sommer-Dip!

    6. August 2020 at 16:32
  • Reply Petra Hermann

    Erfrischend leicht und so vielseitig, Tsatsiki passt wirklich gut zum Sommer. Liebe Grüße Petra

    6. August 2020 at 19:32
  • Reply Ina

    Tsatsiki darf im Sommer nicht fehlen und deine Version sieht toll aus!
    Sonnige Grüße,
    Ina

    6. August 2020 at 20:42
  • Reply Focaccia Pugliese mit Zucchini - Ina Isst

    […] S-Küche Pan Bagnat – fantastischer Sandwich Klassiker aus der Provence Münchner Küche Griechisches Tzaziki Kuechenlatein Gebratene Nudeln mit Erdnusssauce und Spitzkohl The Apricot Lady Zucchini Rucola […]

    6. August 2020 at 20:55
  • Reply Saisonal schmeckt's besser: Gebratene Nudeln mit Erdnusssauce - kuechenlatein.com

    […] S-Küche: Pan Bagnat – fantastischer Sandwich Klassiker aus der Provence | Münchner Küche: Griechisches Tzaziki | The Apricot Lady: Zucchini Rucola Salat | moey’s kitchen: Sommerliche Ratatouille-Lasagne | […]

    7. August 2020 at 11:07
  • Reply Ulrike

    Ich finde ja selbst gemachtes Tsatsiki ist um Längen besser als gekauftes. Irgendwie gibt es bei uns kaum noch „Griechen“, die das wohlschmeckend zubereiten.

    7. August 2020 at 11:08
  • Reply Sommerliche Joghurt-Gurken-Gazpacho mit Minze | volkermampft

    […] Küche Griechisches Tzaziki Ina Is(s)t Focaccia Pugliese mit […]

    7. August 2020 at 16:44
  • Reply Volker

    Hallo Ines,

    Tzatziki geht doch einfach immer. Zitrone habe ich noch nie verwendet, probiere ich beim nächsten Mal.

    LG Volker

    7. August 2020 at 16:46
  • Reply Sylvia von Brotwein

    Tsatsiki geht immer – perfekt natürlich zu gegrilltem. Toll in Szene gesetzt!
    Viele Grüße Sylvia

    10. August 2020 at 11:55
  • Reply The Apricot Lady

    Wir lieben Tzatziki <3 deiner sie soo cremig aus!
    LG
    Christina

    10. August 2020 at 12:23
  • Reply Pasta mit Brokkoli und Tomaten - italienisch ohne Sahne - Brotwein

    […] Pan Bagnat – fantastischer Sandwich Klassiker aus der Provence || Münchner Küche – Griechisches Tzaziki || Kuechenlatein – Gebratene Nudeln mit Erdnusssauce und Spitzkohl || The Apricot Lady […]

    10. August 2020 at 15:20
  • Reply Nadine | Möhreneck

    Dein Tsatsiki ist ein Träumchen – sieht herrlich cremig aus.

    21. August 2020 at 10:03
  • Leave a Reply