Follow:
Salzig & Vegetarisch, Snacks

Kürbis-Blätterteig-Teilchen mit Ziegenkäse

Kürbis-Blätterteig-Teilchen mit Ziegenkäse. Der perfekte Herbstsnack.

Als mich Julia vom Blog Delicious Stories Anfang September fragte, ob ich Lust hätte an einer Blogparade zum Thema Kürbis teilzunehmen, musste ich kurz überlegen. Allerdings nicht wegen des Themas, denn Kürbis mag ich unheimlich gerne. Sondern, weil ich wusste, dass ich Ende September Anfang Oktober im Urlaub in Apulien sein werde.

Feine Kürbis-Blätterteig-Teilchen mit Ziegenkäse. Passen z.B. super zu einem knackigen Salat.

Jetzt wollte ich euch auch nicht nur die klassische Kürbissuppe zeigen, die ja mittlerweile jeder kennt. Sondern ich wollte euch eigentlich ein paar Kürbisspalten mit Parmesankruste machen. Öhm, doch die sind leider nicht so geworden, wie ich das wollte. Auch wenn sie lecker waren, es war keine knusprige Kruste.

Schnelle Kürbis-Blätterteig-Teilchen

Irgendwann bin ich dann, auch dank Pinterest, auf diese Kürbis-Blätterteig-Teilchen gestoßen und hab sie, mit ein paar besonderen Zutaten wie dem Ziegenkäse, zu meinem gemacht. Solltet ihr mal eine schnelle Blitzidee mit Kürbis suchen, dann sind diese Kürbis-Blätterteig-Teilchen mit Ziegenkäse auf jeden Fall das richtige. Dazu noch einen schönen herstlichen Salat und einem gemütlichen schnellen Abendessen steht nichts mehr im Weg.

Schnelle Kürbis-Blätterteig-Teilchen mit Ziegenfrischkäse.

Und weil das ganze ja eine Blogparade ist, findet ihr am Ende des Beitrags natürlich noch alle weiteren Rezepte inklusive der Verlinkungen zu den direkten Blogbeiträgen.

Drucken

Kürbis-Blätterteig-Teilchen mit Ziegenkäse

Zutaten

  • 1 Packung frischen Blätterteig
  • 8 EL Pesto Rosso
  • 1/4 Hokkaido Kürbis
  • 100 g Ziegenfrischkäserolle
  • Salz, Pfeffer, eventuell frische Petersilie

Zubereitung

  1. Den frischen Blätterteig vor dem verarbeiten ca. 10 Minuten aus dem Kühlschrank legen und ruhen lassen. In der Zwischenzeit den Backofen auf 200 °C Ober-/Unterhitze vorheizen.

  2. Den Kürbis abwaschen und trocknen, 1/4 davon abschneiden und mit einem Löffel das Innere aushölen. Den Kürbis nun in feine, ca. 0,5 cm dicke Spalten schneiden.

  3. Den Blätterteig ausrollen und längs halbieren. Nun in Rechtecke schneiden, damit ca. 8 Stück rauskommen. Jedes Rechteck mit 1 EL Pesto Rosso bestreichen und die Kürbisspalten drauflegen.

  4. Die Ziegenfrischkäserolle darüber bröckeln und im vorgeheizten Ofen ca. 20 Minuten backen. Wenn ihr mögt, dann könnt ihr noch ein wenig frische Petersilie fein haken und über die Teilchen streuen.

Und hier gibt es weitere tolle Kürbisrezepte:

Delicious Stories – Feuriges Kürbis Pesto

Jessis Schlemmerkitchen – Kürbisbrot

Nina Strada – Pikantes Kürbis-Chili con carne

Stephanie Natalie – Kürbis Gnocchi

Eine Prise Lecker – Herbstlicher Salat mit gebackenem Kürbis

Lenas Food for Friends –Kürbis Dal mit Grünkohl

Omoxx – Vegetarischer Kürbisburger

Lecker & Co. – Kürbis Frikadelle mit Dip

Was du nicht kennst… – Kürbis Risotto

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Previous Post Next Post

Das könnte Dir auch gefallen:

17 Comments

  • Reply Soulfood: Pikantes Kürbis Chili con Carne | ninastrada

    […] Ines von https://www.muenchner-kueche.de/ –Kürbis-Blätterteig-Teilchen mit Ziegenkäse […]

    4. Oktober 2017 at 8:00
  • Reply Karin

    Ohne Kürbis geht es auch bei uns nicht: Wir freuen uns jedes Jahr wie doof, wenn es die ersten Hokkaidos im Supermarkt gibt. Und wenn Kürbis auf Blätterteig trifft, ist das sowieso der KNALLER! LG & noch einen schönen Urlaub!

    4. Oktober 2017 at 8:36
    • Reply Ines

      Die waren wirklich köstlich. Anne und ich haben sie auch inhaliert 😀
      Dank dir :* und liebe Grüße, Ines

      5. Oktober 2017 at 21:17
  • Reply Kürbisfrikadellen mit Dip und Salat - LECKER&Co | Foodblog | Foodfotografie und Foodstyling in Nürnberg

    […] Ines von Münchner Küche: Kürbis-Blätterteig-Teilchen mit Ziegenkäse […]

    4. Oktober 2017 at 8:37
  • Reply Feuriges Kürbis Pesto |

    […] Kürbis-Blätterteig-Teilchen mit Ziegenkäse von Ines (Münchner Küche) […]

    4. Oktober 2017 at 9:48
  • Reply Jessi

    Liebe Ines,

    was soll ich sagen, ich liebe Ziegenkäse und in der Kombination mit Blätterteig und Kürbis ist es einfach unschlagbar, ich muss es ausprobieren 😉

    Liebe Grüße
    Jessi

    4. Oktober 2017 at 16:10
    • Reply Ines

      Liebe Jessi,
      dann sag mir gerne Bescheid wie sie dir geschmeckt haben 🙂
      LG, Ines

      5. Oktober 2017 at 21:19
  • Reply Kürbisbrot - jessisschlemmerkitchen.de

    […] Ines von Münchner Küche – Kürbis-Blätterteig-Teilchen mit Ziegenkäse […]

    4. Oktober 2017 at 17:37
  • Reply Kerstin

    Das klingt nach einem perfekten Herbstgericht – danke für das Rezept! 🙂

    Viele Grüße von
    Kerstin (backt)

    5. Oktober 2017 at 11:07
    • Reply Ines

      Liebe Kerstin,
      ja oder? Und dazu auch ncoh super fix zubereitet 🙂
      LG, Ines

      5. Oktober 2017 at 21:19
  • Reply Jasmin

    Wenn mich nicht alles täuscht, habe ich sogar alles zuhause für dieses Rezept. Ich bin mir nur nicht sicher, ob ich Daniel davon überzeugen kann. Sowohl beim Kürbis als auch beim Ziegenkäse zieht er ja nicht so wirklich mit… Und unterjubeln wird fast etwas schwierig 😀 Ich könnte sie zusammenklappen, dann sieht er den Inhalt nicht 🙂

    Oder ich mache sie mir zum Mittagessen – nom nom. Anyway: eine tolle Idee!

    Viele Grüße
    Jasmin

    5. Oktober 2017 at 21:13
    • Reply Ines

      Hihi. Mag er Schafskäse denn mehr? Dann tausch ihn doch einfach aus. Und ey, du kannst ihm sogar Fenchel unterjubeln, dann glaubt er dir ja wohl auch, dass der Kürbis eigentlich ein leckeres Steak ist, oder? 😀
      LG, Ines

      5. Oktober 2017 at 21:22
  • Reply Marsha Silenzi

    Das klingt absolut lecker und wäre total meins. Ziegenkäse ist eh toll und passt total gut zu Kürbis 😊
    Wünsche dir ein schönes Wochenende ❤️

    LG Marsha

    6. Oktober 2017 at 17:52
    • Reply Ines

      Ich bin ja auch ein großer Ziegenkäse Fan und könnte davon nicht genug bekommen 😀 Und Kürbis geht ja wohl eh immer. LG, Ines 🙂

      11. Oktober 2017 at 21:14
  • Reply Martina

    Sieht wirklich super lecker aus, aber ich kann da keinen Ziegenfrischkäse drauf tun! Beim besten Willen nicht. Was geht alternativ, Feta (Kuh) oder ein normaler Frischkäse?

    VG Martina

    11. Oktober 2017 at 18:02
    • Reply Ines

      Hey Martina. Klar, du kannst jeglichen Käse drauf machen. Kuh-Feta stell ich mir auch super vor. Aber vermutlich gehen selbst ein paar Kleckse Frischkäse super. Die würde ich nur nicht von Anfang an drauf, sondern so 5 Minuten vor Ende der Backzeit.
      LG, Ines

      11. Oktober 2017 at 21:11
  • Reply Veronika

    Liebe Ines,
    tolles Rezept, eine schöne Abwechslung zu all den Kürbissuppen!
    Kompliment auch zu Deinem schönen Blog!
    lg
    Veronika

    12. Oktober 2017 at 12:37
  • Leave a Reply