Follow:
Süß - Gebacken

Spritzgebäck mit Haselnüssen und Orange

Das Spritzgebäck wurde in weiße und dunkle Schokolade getunkt.

Kurz vor Weihnachten gibt es natürlich noch ein weiteres Plätzchenrezept. Denn nur eins wäre definitiv zu wenig. Spritzgebäck gehört für mich seit eh und je ebenfalls zu den Klassikern der Weihnachtsbäckerei. Genau wie die Springerle meiner Mutter ist auch das in der jährlichen Plätzchenauswahl. In vielen Formen und sogar unsere Namen schreibt sie damit. Ein Ende natürlich immer in Schokolade getunkt. 

Ein Teller voller Spritzgebäck mit Haselnüssen und Orange.

Ich hab mich aber lange davor gesträubt sie selber zu machen, da ich weder einen Aufsatz für meine Küchenmaschine habe, noch eine Gebäckspritze besitze. Nachdem ich allerdings neulich die Flammenden Herzen mit einem normalen Spritzbeutel* hergestellt habe und hier auch eine Art Spritzgebäckteig eingesetzt wird, habe ich gemerkt, dass es auch ohne jegliche Geräte geht. Es braucht nur etwas mehr Kraftarbeit. Dafür habt ihr es euch danach verdient, etwas mehr Spritzgebäck naschen zu dürfen 😉

Für Spritzgebäck reicht ein einfacher Spritzbeutel und etwas Kraft.

Für welche Form ihr euch entscheidet, bleibt natürlich ganz euch überlassen. Ich hab Kreise und Striche gewählt. Damit ich aber nicht einfach nur das klassische Spritzgebäck mache (denn da bekomme ich noch genug, wenn ich meine Eltern zu Weihnachten besuche), habe ich mich entschieden, gemahlene Haselnüsse und Orangenschale dazu zu geben. So kommen auch diese Kekse wunderbar weihnachtlich daher.

Spritzgebäck mit Haselnüssen und Orange

Portionen 50 Stück

Zutaten

  • 200 g weiche Butter
  • 60 g Puderzucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 2 Eier (M)
  • 1 Eigelb (M)
  • 1 Bio-Orange
  • 250 g Mehl
  • 150 g gemahlene Haselnüsse
  • 50 g Speisestärke
  • 200 g Vollmilchschokolade

Zubereitung

  1. Die weiche Butter mit dem Puderzucker, Vanillezucker und eine Prise Salz cremig rühren. Orangenabrieb, 1 EL Orangensaft, Eier und das Eigelb unterrühren. In einer separaten Schüssel Mehl, gemahlene Haselnüsse und die Speisestärke mischen und etappenweise unterrühren.

  2. Die fertige Masse in einen Spritzbeutel mit Sterntülle füllen. Zwei Backbleche mit Backpapier auslegen und den Teig in Kreis- oder Stangenform aufspritzen (erfordert etwas Kraft).
  3. Die fertigen Backbleche im 180 °C Ober-/Unterhitze vorgeheizten Backofen ca. 15 Minuten backen bis sie eine schöne hellbraune Farbe haben. Auf dem Blech komplett auskühlen lassen.
  4. Die Vollmilchschokolade über einem Wasserbad zum Schmelzen bringen und das ausgekühlte Spritzgebäck darin tunken. Wenn gewünscht noch mit Perlen verzieren. Auf einem Backpapier ablegen und die Schokolade komplett erkalten lassen.

*Werbelink

Spritzgebäck gehört zur Weihnachtszeit wie der Nikolaus. Diesmal hab ich es mit Haselnüssen und Orange gepimpt | www.muenchner-kueche.de #spritzgebäck #plätzchen #weihnachten

Previous Post Next Post

Das könnte Dir auch gefallen:

No Comments

Leave a Reply