Follow:
Süß - Gebacken

Granola mit Nüssen und Schokolade

Selbstgemachtes Granola mit Nüssen und Schokolade. Schmeckt super mit Milch oder Naturjoghurt.

Also eigentlich ist mein Granola mit Nüssen und Schokolade ja rein zufällig entstanden. Denn eigentlich hätte das Knuspermüsli ein Müsliriegel sein sollen. Aber dieses Missgeschick hindert mich nicht daran, euch heute das Rezept zu zeigen, denn es ist so gut geworden, dass ich fast froh bin, dass die Müsliriegel nichts geworden sind und ich ein neues Grundrezept für Granola habe.

Das Granola mit Nüssen, Schokolade und Rosinen passt wunderbar zu Naturjohurt und frischen Früchten. So startet der Tag direkt viel besser.

Als ich mit der Produktion der eigentlichen Müsliriegel begonnen habe, sah auch alles super aus. Ich hab die Nüsse klein gehackt, die ganzen Zutaten abgewogen und alles miteinander in der Schüssel vermengt. Hab alles schön in die vorbereitete Form gefüllt und ein wenig mit dem Löffel angedrückt. Da sahen sie noch aus wie die perfekten Müsliriegel. Selbst nach dem Backen war ich noch guter Dinge. Tja, und dann musste ich sie schneiden. Aber schon beim kleinsten Ansetzen des Messers ist die Masse zerbröselt. Darum hab ich aus der Not eine Tugend gemacht und hab den Rest einfach auch noch in kleine Stücke gebrochen. Entstanden ist daraus am Ende ein super leckeres Granola mit verschiedenen Nüssen und Schokostückchen. Die erste Portion hab ich mir am nächsten Tag direkt mit Joghurt und frischen Früchten als Zwischensnack gegönnt.

Granola mit Nüssen und Schokolade

Zutaten

  • 115 g Butter
  • 120 g Dinkelflocken
  • 80 g zarte Haferflocken
  • 60 g ganze Mandeln
  • 40 g Walnüsse
  • 60 g Rosinen
  • 50 g Mehl
  • 50 g Rohrzucker
  • 60 g Schokoladentropfen

Zubereitung

  1. Ein Backblech mit Backpapier auslegen und den Backofen auf 180 °C Ober-/Unterhitze vorheizen.

  2. Die Mandeln und Walnüsse grob hacken und mit den beiden Haferflockensorten, den Rosinen und dem Mehl mischen. Die Butter mit dem Rohrzucker in einem Topf langsam erhitzen bis der Zucker geschmolzen ist.

  3. Die Flüssigkeit zu den trockenen Zutaten geben und alles miteinander vermengen. Am Ende die Schokoladentropfen zugeben. Alles auf das Backblech geben und grob verteilen.

  4. Im vorgeheizten Ofen 20-25 Minuten goldbraun backen. Aus dem Ofen holen und abkühlen lassen.

Heute gibt es zum Frühstück eine Ladung Granola mit Nüssen und Schokolade. | www.muenchner-kueche.de #granola #muesli #nuesse #schokolade

Previous Post Next Post

Das könnte Dir auch gefallen:

7 Comments

  • Reply Claudia

    Hallo Ines,

    selbstgemachtes Granola finde ich auch einfach am Leckersten! Danke für das schöne Rezept.
    Liebe Grüße
    Claudia

    25. Januar 2018 at 9:47
    • Reply Ines

      Hallo Claudia,
      sehr gerne. Ich finde einfach toll, dass man seine liebste Kombi machen kann ohne Kompromisse eingehen zu müssen 😉
      Liebe Grüße,
      Ines

      30. Januar 2018 at 22:15
  • Reply Zuckerbrotliebe

    Das sieht aber sehr lecker aus. Werde bestimmt mal wieder vorbei schauen. Lieben Gruß aus meiner Küche Jennifer

    26. Januar 2018 at 8:47
    • Reply Ines

      Liebe Jennifer,
      freut mich, dass es dir gefällt. Ich freu mich schon auf dein Wiedersehen 🙂
      Liebe Grüße,
      Ines

      30. Januar 2018 at 22:13
  • Reply Ina Apple

    Haha! Genau das Selbe ist mir bei meiner Müsliriegel-Produktion auch passiert! Hab es ebenfalls als Granola verbloggt und seitdem auch keinen Müsliriegel mehr versucht. Aber das Granola ist ja auch, da brauchts keinen Riegel. 😉
    LG Ina

    26. Januar 2018 at 15:07
    • Reply Ines

      Ja, voll blöd oder. Ich werd es vermutlich noch einmal probieren und wenn es dann nicht klappt, dann gebe ich auf 😀
      LG,
      Ines

      30. Januar 2018 at 22:12
  • Reply Flottes Frühstück: 32 süße und herzhafte Rezeptideen

    […] Eigentlich sollten aus Ines Granola selbstgemachte Müsliriegel werden. Was ein Glück, dass das nichts geworden ist – stattdessen kannst du dich jetzt über dieses herrlich knusprige Frühstücksglück hermachen, dass mit Mandeln, Rosinen, Walnüssen und Schokotropfen auftrumpft. Zum Rezept […]

    2. April 2018 at 13:15
  • Leave a Reply