Follow:
Brot & Brötchen

Bärlauchbrötchen

Frisch gebackene Bärlauchbrötchen mit einem Klecks Bärlauchquark. Passender kann man die Saison nicht nutzen.
Ich wollte schon lange endlich mal was mit Bärlauch machen, unter anderem diese Bärlauchbrötchen, und bin die ganze Zeit einfach nicht dazugekommen mir welchen zu kaufen. Ja, selber sammeln traue ich mir noch nicht zu und müsste mich dafür erstmal durchs Internet lesen. Es kann allerdings sehr praktisch sein, wenn man seine Bedenken seiner Arbeitskollegin berichtet und die einem erzählt, dass sie vermutlich mindestens 10 qm davon im Garten wuchern hat. Und so hat man ganz fix am nächsten Tage eine ordentliche Ladung davon auf dem Schreibtisch stehen.
Der frische Duft der Bärlauchbrötchen richt einfach fantastisch.

Und so konnte ich dann, neben einer Pasta mit Ziegenkäse und Bärlauch auch noch ein Bärlauchpesto machen. Daraus lassen sich wiederum ein paar herzhafte Blätterteigstangen zum naschen machen.

Bärlauchbrötchen

Portionen 11 Stück

Zutaten

  • 600 g Mehl
  • 1/2 Würfel Hefe
  • 1 EL Zucker
  • 4 TL Salz
  • 50 ml Olivenöl
  • 60 g Bärlauch

Zubereitung

  1. Die Hefe in 300 ml lauwarmes Wasser geben und darin auflösen. Kurz beiseite stellen und gehen lassen. In der Zwischenzeit Mehl, Zucker, Salz und das Olivenöl in eine Rührschüssel geben. Das Hefewasser zugeben und mit den Knethaken zu einem glatten Teig verarbeiten. Der Teig sollte nicht mehr kleben, ansonsten noch etwas Mehl unterkneten. Abgedeckt, an einem warmen Ort 30 Minuten gehen lassen.

  2. Bärlauch waschen, trocken tupfen und fein hacken. Den Bärlauch unter den Teig kneten. Ein Backblech mit Backpapier auslegen und aus dem Hefeteig ca. 11 Brötchen á 100 g formen und auf das Blech legen. Abgedeckt nochmal mindestens 30 Minuten gehen lassen.

  3. Backofen auf 200°C Ober-/Unterhitze vorheizen. Die Brötchen mit etwas Wasser bepinseln, mit einem Messer, in der Mitte der Brötchen einen Schnitt machen (damit sie etwas aufspringen). Mit etwas Mehl bestäuben. Die Brötchen auf der 2. Schiene von unten ca. 35 Minuten backen bis sie schön goldbraun sind und der Boden schön knusprig.

Während der Bärlauchsaison sollten frisch gebackene Bärlauchbrötchen auf keinen Fall fehlen. | www.muenchner-kueche.de #bärlauch #brötchen #hefeteig

Previous Post Next Post

Das könnte Dir auch gefallen:

4 Comments

  • Reply Gourmande

    Liebe Ines,

    vielen, vielen Dank für dein Beitrag zu meinem Blogevent!
    Die Brötchen sehen super aus. Ich stelle sie mir einfach himmlisch vor, noch lauwarm mit ein bisschen Butter, hmmmm!
    Ich sitz gerade an der Zusammenfassung, die wird gleich online gehen! 🙂

    Liebe Grüße
    Melissa

    2. Mai 2015 at 19:50
  • Reply Ines

    Liebe Melissa,

    ich danke dir für das tolle Blogevent und die Inspiration 🙂

    LG
    Ines

    3. Mai 2015 at 20:01
  • Reply Sarah B.

    Hallo Ines,
    die Brötchen sehen ja traumhaft aus. Tolle Idee, Brötchen mit Bärlauch aufzupeppen. Salzige Butter stelle ich mir dazu auch ideal vor, das auf dem Teller würde mich glücklich machen.
    Gruss,
    Sarah

    5. Mai 2015 at 13:19
  • Reply Ines

    Liebe Sarah,
    dann musst du sie noch schnell während der Bärlauchzeit nachbacken damit du siehst wie sehr sie dich glücklich machen werden :). Danke für deine liebe Nachricht.

    LG
    Ines

    5. Mai 2015 at 19:25
  • Leave a Reply