Follow:
Süß - Gebacken

Stachelbeerkuchen

Köstlicher Stachelbeerkuchen. Die Stachelbeeren werden dafür im Ofen geröstet und dann im Rührkuchen verarbeitet.

Wie könnte es anders sein? Es lösen auch Stachelbeeren eine Kindheitserinnerung bei mir aus. Bis ich 9 war, haben wir in einem 4-Familienhaus mit schönem großen Gemeinschaftsgarten gewohnt. Dort hatte man als Kind jede Menge Platz zum spielen und toben. Und wir waren eine tolle Hausgemeinschaft. Die Kindergeburtstage wurden im Garten mit Topfschlagen, Eierlauf und Sackhüpfen gefeiert. In jeder Ecke gab es etwas zu entdecken. Neben einem großen Gemüsebeet, Zwetschgenbaum und Johannisbeerbusch gab es auch einen Stachelbeerstrauch. Klar haben wir Kinder davon immer genascht. Waren die Früchte noch zu unreif, wurden die Gesichter ganz schön verzogen. Gelernt haben wir daraus aber nichts 😉

Stachelbeerkuchen mit gerösteten Beeren

Ich esse Stachelbeeren bis heute gerne und freu mich nun, endlich den ersten Kuchen damit auf dem Blog zu haben. Ich war ganz erschrocken darüber, dass das noch nicht der Fall war. Natürlich gibt es auch für Stachelbeerkuchen viele Varianten zum Beispiel mit Baiser, Schmand, Quark, Pudding, etc. Entweder vom Blech oder in der Springform. Vielleicht werde ich es schaffen, noch ein weiteres Rezept zu backen und zu verbloggen. Denn auch hier ist die Erntezeit nur kurz. Und diese gerösteten Stachelbeeren, gesüßt mit Ahornsirup, sind ein Bringer. Ich habe einen Teil davon beiseite gelegt und auf dem Kuchen platziert. Ihr könnt sie aber auch, wie im Rezept beschrieben,  alle in den Kuchen packen.

Stachelbeerkuchen

26 cm Ø Springform

Zutaten

  • 700 g rote und grüne Stachelbeeren
  • 80 ml Ahornsirup
  • 120 g Zucker
  • 180 g weiche Butter
  • 275 g Mehl
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 3 Eier (M)
  • 10 g Backpulver
  • 100 ml Buttermilch

Zubereitung

  1. Die Stachelbeeren waschen, trocknen und von ihren Stielenden befreien. In einer Schüssel mit dem Ahornsirup mischen. Ein Backblech mit Backpapier auslegen und die Stachelbeeren darauf geben. Mit 2 EL Zucker bestreuen. Im 200 °C Ober-/Unterhitze vorgeheizten Backofen für 25 Minuten rösten.

  2. Die Stachelbeeren aus dem Ofen holen und abkühlen lassen. Die Backofentemperatur auf 175 °C runterdrehen. Die weiche Butter mit dem Zucker und Vanillezucker cremig rühren. Die Eier einzeln, jeweils 1 Minute, unterrühren.

  3. Das Mehl mit dem Backpulver mischen und abwechselnd mit der Buttermilch unter die Buttercreme rühren. Eine 26 cm Ø Springform mit Backpapier auslegen. Den Teig zur Hälfte einfüllen und mit der Hälfte der gerösteten Stachelbeeren belegen. Den restlichen Teig darauf verteilen und mit den restlichen Stachelbeeren abschließen.

  4. Den Kuchen im vorgeheizten Backofen für 40-45 Minuten backen. Auf einem Kuchengitter abkühlen lassen. Mit einem Messer den Rand lösen und die Springform aufmachen. Danach den Kuchen komplett abkühlen lassen.

Dieser Stachelbeerkuchen ist aus einem Rührteig und die Beeren werden davor im Backofen mit Ahornsirup geröstet. | www.muenchner-kueche.de #stachelbeeren #rührkuchen #stachelbeerkuchen #geröstet #kuchen

Previous Post

Das könnte Dir auch gefallen:

No Comments

Leave a Reply