Follow:
Süß - Gebacken

Saftiger Apfelkuchen mit Streuseln

Mit selber gemachtem Apfelmus schmeckt der Apfelkuchen mit Streuseln gleich viel besser.

Am 23. Juni war wieder Blog Big in München. Eine Konferenz für Blogger, diesmal mit dem Überthema Blogwachstum. Veranstaltet wird dieses Event von Sabine vom Blog Pastamaniac und Janina von Jäger und Sammler. Ich hab mich sehr darüber gefreut als die beiden bei mir wegen eines Kuchenbuffets anfragten. Nach kurzem Überlegen stand fest, welche Kuchen es werden sollten. 5 Stück an der Zahl. Da ich bereits Donnerstag mit Backen anfangen musste, sollten Kuchen her, die gerne noch etwas „durchziehen“ dürfen. Angefangen habe ich also mit einer Linzer Torte und einem veganen Zitronenkuchen (der demnächst auch auf den Blog kommt). Am Freitag hab ich dann die letzten drei Kuchen gebacken. Darunter waren der Schokoladen-Nuss-Gugelhupf, ein klassischer Marmorkuchen, ebenfalls in Gugelhupfform und dieser saftige Apfelkuchen mit Streuseln.

Ein wunderbar saftiges Rezept für Apfelkuchen mit Streuseln vom Blech.

Apfelkuchen mit selber gemachtem Apfelmus und Streuseln

Am Samstag war dann Daumen drücken angesagt, dass auch alle Kuchen gut schmecken und etwas geworden sind 🙂 Zum Glück sind sie das alle und der Apfelkuchen kam bei den Teilnehmern besonders gut an. Ich wurde mehrmals nach dem Rezept gefragt und komme nun endlich dazu, es auf den Blog zu stellen. Dafür habe ich ihn neulich erneut gebacken. Ich glaube das Rezept wandert auf meine „Geht-einfach-immer-Liste“. Das Apfelmus ist wirklich schnell gekocht, währenddessen lassen sich locker die Streusel und der Teig vorbereiten. Und das Ergebnis schmeckt einfach umwerfend gut 😉

Saftiger Apfelkuchen mit Streuseln

Zutaten

  • 500 g säuerliche Äpfel
  • 3 EL Zitronensaft
  • 150 g Zucker
  • 340 g Mehl
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 190 g weiche Butter
  • 2 Eier (M)
  • ½ Becher saure Sahne
  • 2 TL Backpulver
  • 2 EL Milch

Zubereitung

  1. Für das Apfelmus die Äpfel schälen und vierteln. Das Kerngehäuse entfernen und in Stücke schneiden. Zusammen mit 3 EL Wasser, 30 g Zucker und dem Zitronensaft aufkochen. Abgedeckt, bei kleinster Hitze für ca. 30 Minuten köcheln. Beiseite stellen und abkühlen lassen.

  2. In einer Schüssel 150 g Mehl, 70 g Zucker, ½ Päckchen Vanillezucker und 90 g weiche Butter mit den Händen zu Streuseln verarbeiten. Im Kühlschrank bis zur Verwendung kalt stellen.

  3. Die übrige Butter zusammen mit dem Zucker und dem Vanillezucker 5 Minuten cremig rühren. Die beiden Eier nacheinander jeweils 1 Minute unterrühren. Danach die saure Sahne zugeben. Das Mehl und Backpulver mischen und unter die Eimasse rühren. Am Ende 2 EL Milch unterrühren.

  4. Die Backform mit Backpapier auslegen. Den Teig einfüllen und glatt streichen. Das abgekühlte Apfelmus darauf verteilen und mit den Streuseln bedecken. Im 180 °C Ober-/Unterhitze vorgeheizten Backofen für 40 Minuten backen.

Wie Omas Apfelkuchen mit Streuseln. Das Rezept für den Blechkuchen, ganz ohne Pudding findet ihr jetzt auf dem Blog. | www.muenchner-kueche.de #apfelkuchen #streusel #apfelmus #blechkuchen

Previous Post Next Post

Das könnte Dir auch gefallen:

1 Comment

  • Reply Karin

    Ooohh..Apfelkuchen! Habe das Rezept schon ausgedruckt – wenn es mal wieder gefahrlos möglich ist, den Backofen anzuschalten (Hitze, Hitze, Hitze…) probier ich den Apfelkuchen sofort mal aus!!!

    1. August 2018 at 9:28
  • Leave a Reply