Follow:
Süß - Gebacken

Käsekuchen mit Mohn & Streuseln

Der Käsekuchen mit Mohn und Streuseln schmeckt besonders köstlich.

Eigentlich bin ich gar nicht so der Fan von klassischem Käsekuchen. Es gibt einfach andere Kuchen, die mir besser schmecken. Doch in etwas abgewandelter Form, zum Beispiel mit Schokolade oder Obst, bin ich dann komischerweise wieder sehr empfänglich dafür. So geschehen auch bei dem Käsekuchen mit Mohn und Streuseln. Als großer Mohn-Liebhaber hätte ich eigentlich schon davor ahnen können, wie gut mir der Kuchen schmecken wird. Ihr merkt, ich stand am Wochenende endlich mal wieder in der Küche. Das kommt in letzter Zeit eher selten vor und ist daher schon extra zu erwähnen. Selbstverständlich habe ich das auch für meine Entspannung getan. Denn backen hilft mir dabei. Und leider kommt die gerade etwas zu kurz. Viel Arbeit, einige Termine unter der Woche und etwas zu wenig Schlaf (auch bedingt durch Sturm Sabine und Yulia) sind daran schuld.

Käsekuchen mit Mohn & Streuseln

Käsekuchen mit Mohn & Streuseln und ein wenig Entspannung

Einen kleinen Lichtblick gab es allerdings am Wochenende. Da habe ich endlich den ersten längeren Urlaub für dieses Jahr gebucht und hoffe dort auch auf ein Päckchen Entspannung und Erholung. Denn ich finde zu Beginn des Jahres nichts unbefriedigender als lange nicht zu wissen, wann, wie und wo es in den Urlaub geht. Es wird für ein paar Tage nach Rhodos gehen. Füße hochlegen, ein bisschen Rhodos Stadt anschauen und die Seele baumeln lassen. Neben 1-2 verlängerten Wochenenden in Köln, Wien und Innsbruck, ist das Frühjahr urlaubstechnisch nun also gesichert.

Käsekuchen mit Mohn & Streuseln

Springform Ø 24 cm

Zutaten

Mürbteig & Streusel

  • 300 g Mehl
  • 150 g Butter
  • 80 g Zucker
  • ½ TL Backpulver

Mohnback

  • 125 ml Milch
  • 150 g gemahlener Mohn
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 50 g Zucker
  • ½ TL Zimt

Käsekuchenmasse

  • 750 g Magerquark
  • 2 Eier (M)
  • 150 g Zucker
  • 100 ml Schlagsahne

Zubereitung

  1. Alle Zutaten für den Mürbteig in eine Schüssel abwiegen und zu einem krümeligen Teig verkneten. ⅔ davon in eine mit Backpapier ausgelegte Springform mit 24 cm Ø geben und mit den Händen auf dem Boden fest andrücken. Springform und den Rest des Teiges bis zur Verwendung im Kühlschrank kalt stellen.

  2. Für das selbstgemachte Mohnback die Milch zusammen mit beiden Zuckersorten und dem Zimt aufkochen. Den Mohn unterrühren und erneut aufkochen. Von der Herdplatte nehmen und etwas abkühlen lassen.

  3. Den Magerquark in eine Schüssel geben und cremig rühren. Nacheinander die beiden Eier einrühren. Danach den Zucker und die Schlagsahne ebenfalls unterrühren. Nun den abgekühlten Mohnback gleichmäßig auf dem Mürbteigboden verteilen. Danach die Quarkmasse auf den Mohnback füllen. Den restlichen Teig als Streusel darauf verteilen.

  4. Den Käsekuchen nun im 160 °C Ober-/Unterhitze aufgeheizten Backofen auf mittlerer Schiene für ca. 70 Minuten backen. Backofen ausschalten und die Tür einen Spalt öffnen. Kuchen noch 15 Minuten darin ruhen lassen. Danach auf einem Kuchengitter komplett auskühlen lassen.

An alle Mohn-Fans: Probiert unbedingt diesen Käsekuchen mit Mohn & Streuseln. | www.muenchner-kueche.de #käsekuchen #mohn #streusel #mürbteig #klassiker #kuchen #backen #münchnerküche

Previous Post Next Post

Das könnte Dir auch gefallen:

No Comments

Leave a Reply