Follow:
Süß - Gebacken

Cantuccini mit Schokolade und Pistazien

Zum Espressi dürfen es ein paar Cantuccini mit Schokolade und Pistazien sein.

Ein vorletztes Rezept für dieses Jahr. Ein letztes aber in süß. Zum Abschluss gibt es noch ein paar Cantuccini mit Schokolade und Pistazien, was diese Woche so als Kombination auch schon im Panettone vorkam. Dieses Jahr hab ich nicht ganz so den Plätzchen-Back-Marathon wie die letzten Jahre hingelegt und obwohl ich es mir jedes Jahr aufs Neue vornehme, war natürlich auch diese Adventszeit wieder zu stressig.

Viele Termin und eine Woche wegen Erkältung flachliegend, lassen einen doch merken, dass die Adventszeit 2017 eh schon kürzer ist als sonst. Und auch nächstes Jahr werde ich wohl wieder anmerken, wie kurz doch die Vorweihnachtszeit ist.

Nach meinen Schwäbischen Springerle und dem Spritzgebäck kommen heute noch ein paar Cantuccini hinzu. Die doppelt gebackenen Kekse sind eigentlich kein so ganz klassisches Weihnachtsgebäck sondern werden ganzjährig gegessen.

Die Cantuccini mit Schokolade und Pistazien lassen sich wunderbar in kleine Tütchen verpack verschenken.

Gerade zu Weihnachten verschenke ich aber liebend gerne ein paar Sachen aus meiner Küche und dafür sind sie wirklich super geeignet. Cantuccini halten sehr lange und zerbröseln nicht direkt wenn man sie mal transportieren muss. Außerdem gibt es viele tolle Geschmackskompositionen von den klassischen über Schokoladen-Cantuccini oder sogar ganz verrückt: welche mit Lakritz. Ich finde sie alle toll und will euch das Rezept deshalb nicht vorenthalten.

Zum Espressi dürfen es ein paar Cantuccini mit Schokolade und Pistazien sein.
Drucken

Cantuccini mit Schokolade und Pistazien

Portionen 40 Stück

Zutaten

  • 300 g Mehl
  • 75 g Kakao
  • 1 TL Backpulver
  • 3 Eier (M)
  • 200 g braunen Zucker
  • 60 g Butter
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 1/2 TL Kardamom
  • 200 g Zartbitterschokolade(tropfen)
  • 90 g Pistazienkerne
  • Salz

Zubereitung

  1. Mehl, Kakao, Backpulver und Salz miteinander vermischen. Anschließend die Eier unterrühren bis ein krümeliger Teig entsteht. In einer zweiten Schüssel braunen Zucker, kalte Butter, Vanillezucker und Kardamom miteinander vermischen. Den krümeligen Teig zugeben und mit den Händen alles zu einem glatten Teig verkneten.
  2. Die Pistazienkerne und Schokoladentropfen dazugeben und alles gut, aber zügig, unterkneten. Ein Backblech mit Backpapier auslegen und den Teig in zwei Teile teilen. Zu zwei Rollen mit je 5 cm Ø formen und auf das Backpapier legen. Etwas flach drücken.
  3. Im 180 °C Ober-/Unterhitze vorgeheizten Backofen ca. 25 Minuten backen. Aus dem Ofen holen und 10 Minuten auskühlen lassen.
  4. Die Rollen mit einem scharfen Messer leicht schräg in 1 cm breite Stücke schneiden und erneut auf ein mit Backpapier belegtes Backblech setzen. Die Cantuccini weitere 15 Minuten backen. Danach komplett auskühlen lassen und in einer Dose aufbewahren.

Lassen sich auch schön verschenken: Cantuccini mit Schokolade und Pistazien. www.muenchner-kueche.de #cantucchini #schokolade #pistazien

Previous Post Next Post

Das könnte Dir auch gefallen:

4 Comments

  • Reply Nina

    Das hört sich ja spitze an. Wirklich coole Abwandlung der normalen Cantuccini. 🙂
    Merk ich mir!
    Liebe Grüße,
    Nina

    31. Dezember 2017 at 13:47
    • Reply Ines

      Ja, und das tolle ist, du kannst sie auch das ganze Jahr verschenken 🙂
      Liebe Grüße,
      Ines

      2. Januar 2018 at 21:40
  • Reply Martina

    Ich backe ungern Plätzchen für Weihnachten, aber was ich wirklich gerne und jedes Jahr backe sind Cantuccini. Meine sind mit Lebkuchengewürz und Cranberrys und Pistazien. Die sind halt schon sehr weihnachtlich, die mit Schoki kann man aber bestimmt das ganze Jahr über backen und essen…
    LG Martina

    14. Januar 2018 at 21:15
    • Reply Ines

      Liebe Martina,
      deine weihnachtliche Variante ist aber auch ein toller Mix. Hört sich verdammt lecker an 🙂
      Liebe Grüße
      Ines

      16. Januar 2018 at 15:38

    Leave a Reply